uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Aktuelles

Qualifikation von studentischen E-Learning Berater*innen

Der Bereich Lehre und Medien der Universität Potsdam kooperiert mit der FH Potsdam, BTU Cottbus-Senftenberg, Europa-Universität Viadrina (FF/O) und TH Wildau im Projekt  "Qualifikation von studentischen E-Learning Berater/innen".

Ziel der Weiterbildung ist es, die Teilnehmer*innen auf die Arbeit als studentische E-Learning-Berater*innen vorzubereiten. Vier Studierende der Universität Potsdam können an diesem Angebot teilnehmen. Haben Sie Interesse? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung: lehre.medien@uni-potsdam.nomorespam.de

Weitere Informationen zum Ablauf finden Sie hier.

15. E-Learning-Stammtisch - Learning Analytics

Was steckt hinter Learning Analytics? Was ist an der Universität Potsdam derzeit möglich? Was ist (mit einfachen Mitteln) umsetzbar? Welche aktuellen (internationalen) Trends lassen sich beobachten? Ein kurzer einführender Beitrag von Alexander Kiy und Jörg Hafer greift diese Fragestellungen auf und wird als Impuls dienen, den 15. E-Learning-Stammtisch zu eröffnen.

Wie immer können darüber hinaus Neuigkeiten ausgetauscht, Termine weitergegeben, Projekte vorgestellt, Ausschreibungen bekannt gegeben, Fragen rund um das Thema Digitalisierung von Lehren und Lernen an der UP diskutiert werden.

Das Netzwerk Studienqualität Brandenburg (sqb) bietet auch im kommenden Wintersemester Weiterbildungsveranstaltungen und Beratungen für Lehrende an. Stöbern Sie gerne im aktuellen Programm und sichern sich einen Platz.

Tag der Lehre - Save the Date!

Der Tag der Lehre wird dieses Jahr am 27.11.2018 am Campus  Neues Palais stattfinden. Merken Sie sich den Termin vor und seien Sie dabei!

Rechtsfragen zur Digitalisierung in der Lehre

Foto: Thomas Roese

Praxisleitfaden zum Recht bei E-Learning, OER und Open Content:
Rechtsfragen zur Digitalisierung in der Lehre


Dieser Leitfaden informiert über komplexe urheberrechtliche Fragen und richtet sich an alle, die mit der Konzeption und/oder der Verwertung von digitalen Lehr-/Lernmaterialien befasst sind. Der Leitfaden erläutert Grundzüge der wichtigsten urheberrechtlichen Aspekte in allgemeinverständlicher Sprache, also z.B. was Gegenstand des Urheberrechts ist, wer welche Rechte genießt, was unter „Open Content“, „Open Source“ und „Creative Commons“ zu verstehen ist, welche Nutzungshandlungen zustimmungspflichtig sind, wofür Nutzungsfreiheiten gelten und was bei der Erstellung von Lizenzverträgen beachtet werden muss.

Der von Rechtsanwalt Dr. Till Kreutzer und Tom Hirche erstellte Praxisleitfaden berücksichtigt bereits die ab 1. März 2018 geltende Rechtslage in Bezug auf die Schranken zu Wissenschaft und Bildung gemäß dem UrhWissG ("Gesetz zur Angleichung des Urheberrechts an die aktuellen Erfordernisse der Wissensgesellschaft").

E-Learning-Stammtisch

Die Termine für 2018 stehen fest:

Mittwoch, 24.1.2018 (Griebnitzsee)
Donnerstag, 22.3.2018 (Golm)
Montag, 28.5.2018 (Am Neuen Palais)
Dienstag, 24.7.2018 (Griebnitzsee)
Montag, 24.9.2018 (Golm)
Donnerstag, 29.11.2018 (Am Neuen Palais)

Uhrzeit: 16:00-18:00 Uhr

Alle bisherigen Stammtische im Überblick

Oh du fröhliche

Neuer "Freiraum" für Studierende

Den 'Freiraum' können alle Studierenden der Universität Potsdam nutzen.
Er befindet sich gegenüber des Eingangs zur Cafeteria am Neuen Palais.

Bis zum 31.10.2017 können Studierende Kandidatinnen und Kandidaten für den E-Learning UP Award 2017 „E-Assessments zur Unterstützung von Lehr-Lern-Prozessen“ vorschlagen. Dieser wird vergeben an Lehrende, die auf herausragende Weise die Möglichkeiten der digitalen Medien nutzen und E-Assessments sinnvoll in ihre Lernhandlungen einbinden.
Die überzeugendste Nominierung wird ebenfalls prämiert.
Nähere Informationen zum Award und den Kriterien im Einzelnen gibt es hier.

E-Learning Strategie der Universität Potsdam

Die E-Learning-Strategie beschreibt zunächst das Selbstverständnis, was unter E-Learning verstanden werden soll, die aktuelle Situation an der Universität Potsdam und Eckpunkte von strategischen Ansätzen für E-Learning-Entwicklung. Die Universität Potsdam versteht sich demnach als eine Hochschule im digitalen Zeitalter, die den umfassenden Einsatz von E-Learning als gelebte Lehr-/Lernkultur für alle Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter(innen) verwirklichen will. Ausgehend von dem relativ hohen Niveau, dass die E-Learning-Aktivitäten bereits aufweisen, wird der Schwerpunkt der kommenden Jahre in der Verstetigung, Vernetzung und Bündelung der Aktivitäten gesehen. Auf Basis dieser Vorüberlegungen werden mögliche Handlungsfelder und Maßnahmen für die E-Learning Entwicklung der nächsten Jahre an der Universität Potsdam vorgeschlagen.

Die Handlungsfelder lauten:

  • Austausch und Vernetzung
  • Content
  • Innovation und Verstetigung
  • Medienkompetenz
  • Organisationsstrukturen
  • Qualitätsentwicklung
  • UP und die Welt

Die Priorisierung und Umsetzung der Maßnahmen wird durch eine Steuerungsgruppe initiiert und begleitet. Die Strategie wurde auf der 247. Sitzung des Senats der Universität Potsdam am 25.01.2017 beschlossen und kann unter folgendem Link abgerufen werden:

https://publishup.uni-potsdam.de/frontdoor/index/index/docId/39791


Vergangene Veranstaltungen, Ankündigungen und Beiträge, finden Sie in unserem Archiv.


Über uns

Der Geschäftsbereich Lehre und Medien im ZfQ steht im Dienste guter Hochschullehre! Wir bieten verschiedene Weiterbildungs- und Beratungsangebote, um Sie bei der Gestaltung von Lehre und rund um den Einsatz digitaler Medien zu unterstützen.

Die Angebotspalette erstreckt sich von Workshops über Beratungen bis hin zu Materialien zum Selbststudium.

Projekte

 eTEACHiNG-Programm

Infos rund um Moodle

Netzwerke

Lehren

German Chapter Europortfolio

Twitter