uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Aktuelles

Vortrag und Workshop: Sexismus im Alltag

Was ist das - und was ist das Problem?

Sexismus ist seit den letzten Jahren immer wieder ein zentrales Thema in der Debatte. Durch das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Meinungen - ob Frau nun darüber stehen müsse oder auch die kleinen Handlungen zählen – zeigt sich der hohe Aufklärungs- und Diskussionsbedarf. 

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Frauenpolitischen Rates findet am 14. Oktober 2017 im Bürgerhaus Sternzeichen ein öffentlicher Vortrag mit anschließendem Workshop zum Thema Sexismus im Alltag statt. Die LaKoG wird dort vertreten von Franka Bierwagen und Sandra Cartes. Unter der Anleitung von Sophia Ermert und Anna Kasten wird bspw. der Begriff Sexismus und wie wir uns dem gemeinsam entgegenstellen können geklärt.

Weitere Informationen finden sie hier.

Klausurtagung der Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam

Die Klausurtagung der Gleichstellungsbeauftragten der Universität ist ein wichtiger und fester Bestandteil für die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten und den Stellvertreterinnen. In diesem Jahr findet die Klausurtagung im Seminarhotel Paulinenhof in Bad Belzig statt.

Am Mittwoch, den 11.10.2017, und Donnerstag, den 12.10.2017 werden die Teilnehmerinnen zusammenkommen und in verschiedenen Workshops arbeitsrelevante Themen bearbeiten. Ziel der Klausurtagung wird es sein, die Gleichstellungsbeauftragte und ihre Stellvertreterinnen in ihrer Arbeit zu stärken.

Netzwerktreffen am 20. Oktober

Thema: Interdisziplinäre Geschlechterstudien

Bild: Fotolia

 

Am 20. Oktober findet in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam ein Netzwerktreffen zum Zusatzzertifikat "Interdisziplinäre Geschlechterstudien" statt. Es wird eine kurze Informationsveranstaltung geben, in der unter anderem die Historie des Zusatzzertifikates vorgestellt wird. Im Anschluss finden diskussionsanregende Miniworkshops statt, die vor allem dem Austausch und der Ideenvielfalt dienen. Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular.

Bild: Fotolia

Wanderausstellung KREUZ&QUER – Lebenswege von Frauen in Brandenburg

Vom 31.08.2017 – 10.10.2017 kann die Ausstellung KREUZ&QUER in der WIS (Potsdamer Wissenschaftsetage) kostenlos begutachtet werden. In Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam vor allem mit Frau Cartes hat das Büro für Chancengleichheit der Universität Potsdam die Ausstellung auf Wanderschaft in die WIS geschickt.

Dass Lebenswege nicht immer geradlinig sein müssen, um am Ziel ankommen zu können, unterstreichen die Interviews und Portraitfotos der 12 Frauen.

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden sie auf der Website der Fachhochschule Potsdam und des Bildungsforums.

Grenzgänge.

Vom 20.09-22.09 findet die die Jahrestagung der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (bukof) statt. Diese 29. Jahrestagung  thematisiert die „Internationalisierung im Kontext von Hochschule und Geschlechterpolitik“. Unter Beleuchtung der vielfältigen Facetten werden mit Hilfe von Workshops die gegenseitige Auswirkung und Bedeutung von Geschlechterverhältnissen und Internationalisierung erarbeitet und diskutiert.

25 Jahre Frauenpolitischer Rat

Am 08.09.2017 feiert der Frauenpolitische Rat unter dem Motto „Anecken bis es rund läuft“ sein 25-jähriges Bestehen. Was kurz nach der Wiedervereinigung als „Frauenpolitischer Runder Tisch“ anfing, hat sich zu einem Netzwerk von Aktivistinnen, Verbündeten und Expertinnen entwickelt, die etwas in Politik und Gesellschaft bewegen.

Neue Sprecherin der LaKoG

Foto: Frauenpolitischer Rat Blog

Seit dem 1. August 2017 ist Franka Bierwagen die Sprecherin der Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an brandenburgischen Hochschulen (LaKoG). Damit löst sie Ehrengard Heinzig, die nun in Rente geht, ab. Weiteres über die Themen, für die sie sich interessieren und einsetzen, erzählen sie in diesem Blogeintrag des Frauenpolitischen Rates.

Foto: Frauenpolitischer Rat Blog

Starke Frauen für die Welt von morgen

Was brauchen Schülerinnen, um ihre Potenziale zu erkennen?

Bild: fotolia

Die Referentin für MINT-Förderprogramme gab Antworten zu dieser Frage als geladene Expertin auf dem Gantzagsschulkongress 2017 am 27. September in Berlin. Unter dem Motto "Individuell, digital, sozial - Bildung gestalten in der Ganztagsschule" wurden in verschiedenen Salons mit einem Fachpublikum zwei Tage lang die aktuellen Herausforderungen ganztägiger Bildung diskutiert. Christina Wolff hat zusammen mit anderen Expert*innen über zukünftige Herausforderungen im Bildungssystem, über Kompetenzen besonders für junge Frauen und Ideen für eine Kultur des kreativen Lernens und Ausprobierens gesprochen. Praxisnahe und individualisierte Konzepte können der Schlüssel sein, um MINT-interessierte Schülerinnen potenzialfördernd zu stärken. Mehr zur Tagung und zu den Ergebnissen lesen Sie hier.

Bild: fotolia

Hochschule behält den Total E-Quality Standard

Bereits zum sechsten Mal in Folge erhält die Universität Potsdam die Auszeichnung für Chancengleichheit

Die Universität Potsdam wurde zum wiederholten Male für drei Jahre mit dem Prädikat Total E-Quality für Chancengleichheit ausgezeichnet. Damit wird die Institution bereits zum sechsten Mal in Folge für ihr Engagement zur Gleichberechtigung von Männern* und Frauen* geehrt.

 Seit 1997 wird das Prädikat vom Total E-Quality Deutschland e.V. vergeben um den Prozess der Erreichbarkeit von Chancengleichheit nach innen und außen messbar und erkennbar zu machen. Durch die Transformation von Organisationen soll eine Gesellschaft geschaffen werden, in der Räume, Ressourcen und Einflüsse für Männer* und Frauen* gleich verteilt sind. Hierfür werden insbesondere positive Maßnahmen im Personalmanagement bewertet, welche weiblich gelesene Personen in Führungspositionen fördern, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf beitragen und einen partnerschaftlichen Umgang aller Beschäftigten am Arbeitsplatz unterstützen.

An der Universität Potsdam ist für die Umsetzung dieser Gleichstellungspolitik das Koordinationsbüro für Chancengleichheit zuständig, welches sich um die Interessen von Studierenden, Mitarbeiter*innen und Lehrenden kümmert. 

Seit 2015 wird neben dem Prädikat für Chancengleichheit auch das Prädikat für Diversity vergeben, welches zusätzlich auch die Maßnahmen zur Integration von Menschen mit unterschiedlichen Lebensumständen in Organisationen bewertet. Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit hat das Ziel, sich nach Ablauf der Gültigkeit des derzeitigen Prädikats von 3 Jahren beim nächsten Mal auch auf diese Auszeichnung zu bewerben.

*das  Sonderzeichen vermerkt, dass nicht alle Menschen in eine binäre Geschlechterauffassung passen oder passen wollen.



Weiteres

Highlights aus dem Jahr 2016

Frauensalon

2016 wurde ein Buch mit dem Titel "Ankommen" vorgestellt. Die Studierendengruppe schrieb es im Rahmen einer Lehrveranstaltung. Es ist lesenswert!

mehr...

Zukunftstag

Mit vielseitigen Angeboten für Jungen und Mädchen an der Universität Potsdam konnte der Zukunftstag 2016 als voller Erfolg verbucht werden.

mehr...

Klausurtagung

Die jährliche Klausurtagung fand 2016 im schönen Paulinenhof statt. Gemeinschaftlich konnten die GBA´s über die Gleichstellungspolitik an der UP sprechen.

mehr...

Familienmesse

Die Familienmesse 2016 mit dem Titel „Familie und Hochschule – Who cares?“ stellte wichtige Fragen, gab Denkanstöße und zeigte neue Möglichkeiten.

mehr...

Unicamp

Alle Jahre wieder, verleiht Bildung Flügel! Uni Camp 2015 – ein besonderes Betreuungsformat.

mehr...

Familienbrunch

2016 lud der SfF dreimal zu einem Familien-Brunch ein, bei dem sich Austausch und Kennenlernen mit einem kulturellen oder sportlichen Angebot verbanden.

mehr...
Komm mach MINT

"Komm, mach MINT." - Paktbeitritt der Universität Potsdam

Im Oktober 2016 wurde die UP als neues Paktmitglied beim nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen auf der jährlichen Jahrestagung ausgezeichnet.

Roberta®-Workshops

Mit neu ausgebildeten Roberta®-Teachern startete 2016 eine Schnupperworkshopreihe im Rahmen des WAT-Unterrichts mit der Sportschule Potsdam.

mehr...

Die tasteMINT-Akademie 2016

Zweimal wurde 2016 das tasteMINT-Potenzial-Assessment-Verfahren erfolgreich durchgeführt und 20 Schülerinnen konnten ihren MINT-Geschmack an der UP testen.

mehr...