• Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Das Koordinationsbüro für Chancengleichheit (KfC) informiert, berät und sensibilisiert unter der Leitung der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten in hochschulpolitischen Gleichstellungsfragen und zu Diversität. Die Förderung von Gleichstellung und Diversität an der Universität Potsdam ist eine Querschnittsaufgabe. Das KfC koordiniert dabei die unterschiedlichen Themen, setzt sich aktiv für den Abbau jeglicher Formen der Diskriminierung ein und fördert die Chancengleichheit an der Hochschule.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie näher über die Arbeit der Zentralen Gleichstellungsbeauftragten und des KfC informieren. Sie benötigen darüber hinaus weitere Informationen, möchten eine unserer Veranstaltungen besuchen oder eine Beratung in Anspruch nehmen? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelles

Aufruf zur Interessenbekundung - Besetzung der Beschwerdestelle

Die Hochschule als Studien- und Arbeitsort für mehr als 24.500 Personen hat die Aufgabe, präventiv gegen Diskriminierung vorzugehen, zu sensibilisieren und im Diskriminierungsfall Verantwortung zu übernehmen. Betroffene können mit der 2022 verabschiedeten Richtlinie der UP zum Schutz vor Diskriminierung, (Cyber-)Mobbing und (Cyber-)Stalking Beschwerde einlegen. Für die Bearbeitung der Beschwerden wird die bereits bestehende AGG-Beschwerdestelle für Mitarbeitende personell erweitert. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe werden Hochschulangehörige aller Statusgruppen gesucht, die Mitglied der Beschwerdestelle werden möchten und offizielle Beschwerden über Diskriminierung bearbeiten.

Weitere Informationen finden Sie im Intranet.

Lunch Talks zum UN Tag  "Women in Science" - Begegnungen mit WIssenschaftlerinnen aus aller Welt

Anlässlich des internationalen Tages "Women in Science"– der die Leistungen und spezifischen Herausforderungen von Wissenschaftlerinnen sichtbarer machen möchte – findet am 8. März 2023 von 12:00 bis 14:00 Uhr ein Lunch Talk  in gemütlicher Atmosphäre und bei Snacks und Getränken am Campus Golm statt. Studierende der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät berichten in kurzen Vorträgen über ihre Gespräche mit Wissenschaftlerinnen aus aller Welt. Was hat diese Frauen dazu bewegt, in die Wissenschaft zu gehen? Wie gestalten sie ihren Alltag? Welche spezifischen Herausforderungen haben sie auf ihrem Weg erlebt?

Zum Programm

Solidarität mit den feministischen Protesten gegen das autoritäre Regime im Iran

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V. (bukof) solidarisiert sich mit den feministischen Protesten gegen das autoritäre Regime im Iran und schließt sich den Stimmen von iranischen Feminist*innen und Aktivist*innen im Kampf für das Selbstbestimmungsrecht an.

Zur Stellungnahme

Kontakt

Koordinationsbüro für Chancengleichheit

 

Universität Potsdam
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Haus 6