Daten und Fakten

Qualifikationsstufen an der UP nach Geschlecht in einem Liniendiagramm dargestellt. Die beiden Linie ergeben eine doppelte Schere.
Qualifikationsstufen an der Universität Potsdam nach Geschlecht (männlich, weiblich), Stand: 2021.

37 % der Professor*innen sind weiblich an der Universität Potsdam.

2021 lehrten 276 Professor*innen, davon waren 101 weiblich. An der Philosophischen Fakultät lehren prozentual die meisten Professorinnen. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 26 % (2019).

56 % der Studierenden sind weiblich.

Es studieren im SS 2022 19.920 Studierende. 14 Personen haben divers als Geschlechtsoption angegeben und 13 Personen haben keine Angaben zum Geschlecht gemacht.

28 % Frauen auf W3-Professuren.

Die Professuren unterteilen sich in W1 (Juniorprofessur), W2 und W3. Der Frauenanteil bei den Juniorprofessuren ist über 50%, bei den W3 Professuren liegt er dagegen bedeutend niedriger.

43 % der Studierenden von MINT-Fächern sind weiblich.

An der Mathematisch Naturwissenschaftlichen Fakultät und an der Digital Engineering Fakultät studieren 5.545 Studierende. 21 % der Studentinnen studieren an einer der beiden Fakultäten.

12 % mehr Professorinnen seit 2008.

2008 lehrten nur 49 Professorinnen von 199 Professor*innen an der UP. Die Gleichstellungsmaßnahmen zeigen Wirkung!

15 % der Studierenden sind Internationale Studierende.

3.056 Internationale Studierende sind im SS 22 an der UP, 57% davon sind weiblich.