MethLit – ein digitaler Methodenpool zur Förderung von Kompetenzen in der Planung von Literaturunterricht

Illustration Innovatives Lehrprojekt
Bild: ZfQ

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer E-Learning-Plattform, die sich aus der Spezifik literarischer Texte ableitet und eine Vielzahl an Varianten zur Gestaltung, Anleitung und Unterstützung von Schülertätigkeiten - auch durch digitale Medien - bietet. Der innovative Charakter dieser Plattform liegt neben der Fachspezifik darin, dass die Methoden und Materialien in ihrer jeweiligen Funktion, ihren klassenstufenspezifischen Gestaltungsvarianten und Wirkungsmöglichkeiten erläutert sowie mit kommentierten Beispielen aus dem Unterricht und konkreten Schülerergebnissen veranschaulicht werden. Die Studierenden können auf einen regelmäßig aktualisierten und modifizierten Methodenpool zugreifen, der sie in der selbstbestimmten Vorbereitung auf ihren Beruf unterstützt: Sie kopieren nicht schlechthin Methoden, sondern setzen sich kritisch mit deren Einsatz-, Gestaltungs- und Wirkungsmöglichkeiten auseinander. Damit wird ihre Kompetenz zur fachspezifischen Unterrichtsplanung gefördert.

 

Projektverantwortliche:

  • Dr. Marion Höfner, Philosophische Fakultät, Institut für Germanistik, Professur für Didaktik der deutschen Literatur, wissenschaftliche Mitarbeiterin
  • Johannes Bonow, Lehrer für Deutsch/Geschichte am Helmholtz-Gymnasium Potsdam, Kooperationspartner
Illustration Innovatives Lehrprojekt
Bild: ZfQ