Buchtipp Januar 2021

Buchcover
Quelle: Linde international

Die Schreibfitness-Mappe. 60 Checklisten, Beispiele und Übungen für alle, die beruflich schreiben

 

 

Scheuermann, Ulrike
2011, Linde Verlag, 140 Seiten
ISBN: 978-3-7093-0332-0
Signatur in der Mediothek Am Neuen Palais: 2.2.3.39

 

Schwierigkeiten während des Schreibprozesses sind für viele Studierende und andere Berufsschreiber eine häufige Problemquelle. In der Schreibfitness-Mappe von Ulrike Scheuermann finden Studierende aller Fachrichtungen eine Hilfestellung für Schwierigkeiten beim Schreiben. In den drei Teilen des Buches werden verschiedene Aspekte des Schreibprozesses beleuchtet und nachvollziehbar dargestellt. Das macht das Arbeiten mit dieser Lektüre und den Selbstbezug besonders einfach.

 

Der erste Abschnitt des Buches ist besonders für Einsteigende in die Welt des beruflichen/wissenschaftlichen Schreibens geeignet. Hier laden 10 Check-Listen dazu ein sich mit seinem eigenen Schreibtyp, Schreibrhythmus und seiner Umgebung während des Schreibens vertraut zu machen. Wer wissen möchte welche Schreibzeiten optimal sind oder wie der individuelle Schreibprozess verläuft, ist an dieser Stelle genau richtig. Neben diesen eher subjektiven Einschätzungen präsentiert Ulrike Scheuermann auch leicht verständliche allgemeine Strukturen und Orientierungshilfen.

Im zweiten Teil der Schreibfitness-Mappe finden sich insgesamt 15 Schilderungen und Beispiele von Problemen aller Art und in allen Schreibphasen. Präsentiert werden Schwierigkeiten bei der Themenfindung, Motivation und Zeitplanung sowie Überforderung und Schreibstil. Ulrike Scheuermann gibt hierzu nicht nur einen sehr umfassenden Überblick über die beschriebene Situation, sondern versorgt die Lesenden gleichzeitig mit möglichen Lösungsansätzen. So werden neben objektiven Einschätzungen auch viele praktische Methoden vorgeschlagen, die zur direkten Lösung des Problems beitragen können. Dabei dauern die Übungen selten länger als 15 Minuten und passen so in jeden Zeitplan hinein.

Diese Methoden werden dann im dritten Teil des Buches sehr ausführlich und klar präsentiert. Dadurch ist eine erfolgreiche und zielführende Anwendung garantiert. Die vorgestellten Übungen reichen von Wortsprints und Schreibstaffel über Inkshedding bis hin zum Rückstrukturieren. Vor allem durch Skizzen, Bilder und beispielhaften Lösungen sind die Übungen leicht zu verstehen und zu bearbeiten. Durch die direkte Zuordnung der Methoden zu bestimmten Problembereichen können die Methoden auch entsprechend der jeweiligen Schwierigkeit schnell gefunden und ausprobiert werden.

 

Zu jeder Liste, jedem Beispiel und jeder Methode werden Lösungsansätze und kurze, kompakte Zusammenfassungen beschrieben, die einen schnellen Lösungsansatz garantieren. Kurze Fragen zum Nachdenken und Reflektieren formen nicht nur die aktuelle Situation, sondern auch den Schreibprozess zu einem bewusst gestaltbaren Gesamtzusammenhang. So können Lesende nicht nur Anregungen für das aktuelle Schreibprojekt erfahren, sondern auch für die gesamte Zukunft.

 

Rezensiert von Maximilian Wiesner, Januar 2021

Buchcover
Quelle: Linde international