uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Julia Fleischer

Kontakt

 

Universität Potsdam
Lehrstuhl Politik und Regieren
in Deutschland
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam
Universitätskomplex III/1
Griebnitzsee
Haus 1 - Zimmer 1.77
D-14482 Potsdam

 

Sprechzeiten
Anmeldung bitte per E-Mail an Sabine.Eichler@uni-potsdam.de

Kurzbiographie

Julia Fleischer ist seit April 2017 Inhaberin des Lehrstuhls für Politik und Regieren in Deutschland an der Universität Potsdam. Zuvor war sie Associate Professor am Department of Administration and Organization Theory der Universität Bergen (2014-2017) und Assistant Professor am Department of Political Science der Universität Amsterdam (2013-2014). Ferner forschte sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Speyer (FÖV, 2010-2013) und an der Universität Potsdam (2005-2010). Sie studierte Diplom-Verwaltungswissenschaft an den Universitäten Potsdam und Complutense Madrid und promovierte an der Universität Potsdam zum Thema "Policy Advice and Institutional Politics: A Comparative Analysis of Germany and Britain" (2012).

Forschung

Prof. Dr. Julia Fleischer ist derzeit Principal Investigator in folgenden Forschungsprojekten:

  • SOG-PRO analysiert die formalen Strukturen von Regierungsorganisationen in Westeuropa (www.sog-pro.eu), Förderung: DFG
  • TROPICO beschäftigt sich mit der Rolle des digitalen Wandels in Politik und Verwaltung (www.tropico-project.eu), Förderung: EU Kommission, Horizon2020
  • COCAL untersucht exekutive Koordination und deren Effekte auf Legitimation in den Politikfeldern Klima, Polizei und Migration (COCAL), Förderung: Norwegischer Forschungsrat

Publikationen (Auswahl)

Aufsätze in begutachteten Zeitschriften und Buchkapitel:

Fleischer, J. (2016). Partisan and Professional Control: Predictors of Bureaucratic Tenure in Germany. In: Acta Politica. 51(4), 433-450. doi: 10.1057/s41269-016-0006-0

Fleischer, J. (2016). Accountability under Inquiry: Inquiry Committees after Internal Security Crises. In: T. Christensen & P. Lægreid (Hrsg.), The Ashgate Research Companion to Accountability and Welfare State Reforms in Europe (o.S.). Surrey: Ashgate.

Fleischer, J. & Seyfried, M. (2015). Drawing from the Bargaining Pool: Determinants of Ministerial Selection in Germany. In: Party Politics, 21(4), 503-514. doi: 10.1177/1354068813487108.

Fleischer, J. (2015). Organisierte Expertise und die Legitimation der Verwaltung: Sektorale und strukturpolitische Dynamiken der Gremienlandschaft auf Bundesebene. In: dms – der moderne staat, 8(2), 315-335.

Fleischer, J. (2014). Coordination of Internal Security in Germany. In: P. Lægreid, T. Randma-Liiv, L. H. Rykkja & K. Sarapuu (Hrsg.), Organizing for Coordination in the Public Sector. Practices and Lessons from 12 European Countries (S. 163-172). London: Palgrave Macmillan.

Fleischer, J. (2013). Time and Crisis. In: Public Management Review, 15(3), 313-329. doi: 10.1080/14719037.2013.769852.

Bach, T. & Fleischer, J. (2012). Agency Governance and Parliamentary Accountability at EU Level. In: M. Busuioc, M. Groenleer & J. Trondal (Hrsg.): The Agency Phenomenon in the European Union: Emergence, Institutionalisation and Everyday Decision-Making (S. 152-171). Manchester: Manchester University Press.

Fleischer, J. & Hustedt, T. (2012). Sectoral Dynamics in Executive Politics: Co-ordinating Climate Policy in Germany. In: M. Lodge & K. Wegrich (Hrsg.), Executive Politics in Times of Crisis (S. 267-283). London: Palgrave Macmillan.

Fleischer, J. (2011). Steering From the German Centre: More Policy Coordination and Less Policy Initiatives. In: C. Dahlström, B. G. Peters & J. Pierre (Hrsg.), Steering From the Centre: Strengthening Political Control in Western Democracies (S.54-79). Toronto: Toronto University Press.

Fleischer, J. (2010). A Dual Centre? Executive Politics Under the Second Grand Coalition in Germany. In: German Politics, 19(3), 353-368. doi: 10.1080/09644008.2010.515779.

Fleischer, J. & S. Parrado (2010). Power Distribution in Ambiguous Times: The Effects of the Financial Crisis on Executive Decision-making in Germany and Spain. In: dms – der moderne staat, 3(2), 361-376.

Fleischer, J. (2009). Power Resources of Parliamentary Executives: Policy Advice in the UK and Germany. In: West European Politics, 32(1), 196-214. doi: 10.1080/01402380802509941.

 

Monographien und Herausgeberschaften:

Fleischer, J. (2012). Policy Advice and Institutional Politics: A Comparative Analysis of Britain and Germany. Potsdam: Universitätsverlag.

Bach, T., Fleischer, J. & Hustedt, T. (2010). Organisation und Steuerung zentralstaatlicher Behörden: Agenturen im westeuropäischen Vergleich (1. Auflage). Berlin: Edition Sigma.

 

Aufsätze in sonstigen Zeitschriften und Rezensionen:

Hustedt, T., Veit, S. & Fleischer, J. (2013). Politikberatung in Deutschland: Zwischen Unabhängigkeit und politischer Steuerung. In: PSCA – Political Science Applied, 2, 15-19.

Fleischer, J. (2013). Book review. Comparative Political Leadership by Ludger Helms. In: West European Politics, 36(4), 888-889.

Hustedt, T., Veit, S. & Fleischer, J. (2010). Wissen ist Macht? Wissenschaftliche Politikberatung der Bundesregierung. In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 60(19), 15-21.

 

Nicht-begutachtete Buchkapitel und Arbeitspapiere:

Fleischer, J. (2015). Der Bundestag als bürokratische Organisation. In: M. Döhler, J. Franzke & K. Wegrich (Hrsg.), Der gut organisierte Staat. Festschrift für Werner Jann zum 65. Geburtstag (231-250). Baden-Baden: edition sigma.

Fleischer, J. (2013). The Institutional and Human Capabilities of the German Federal Ministry of Finance. London: Overseas Development Institute.

Fleischer, J. (2011). Das Bundeskanzleramt als Protagonist einer Institutionenpolitik? Institutionelle Strategien und exekutive Entscheidungsfindung. In: S. Bröchler & J. von Blumental (Hrsg.), Regierungskanzleien im politischen Prozess (S.133-151). Wiesbaden: VS Verlag.

Fleischer, J. (2011). Das Primat der Richtlinienkompetenz im politischen Prozess: Zur Bedeutung der Organisation des Bundeskanzleramtes. In: M. Florack & T. Grunden (Hrsg.), Regierungszentralen: Organisation, Steuerung und Politikformulierung zwischen Formalität und Informalität (S. 201-224). Wiesbaden: VS Verlag.

Bach, T., Fleischer, J., Hustedt, T., Jann, W. & Jantz, B. (2009). Opportunity and Feasibility of Establishing Common Support Services for EU Agencies. Brussels: European Parliament.

Bach, T., Fleischer, J., Hustedt, T. & Jann, W. (2008). Best Practice in Governance of Agencies – A Comparative Study in View of Identifying Best Practice for Governing Agencies Carrying out Activities on Behalf of the European Union. Brussels: European Parliament.

Fleischer, J. (2007). Die europäischen Agenturen als Diener vieler Herren? Zur Steuerung und Rolle von EU-Agenturen. In: W. Jann & M. Döhler (Hrsg.), Agencies in Westeuropa (S. 212-252). Wiesbaden: VS Verlag.