Camilla Wanckel

Camilla Wanckel
Foto: privat

Kurzbiografie

Camilla Wanckel studierte von 2012 bis 2015 Politik und Verwaltung sowie Volkswirtschaftslehre an der Universität Potsdam und der Universität New South Wales in Sydney. Anschließend erwarb sie ihren Masterabschluss der Politik- und Verwaltungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Management und Verwaltung an der Universität Konstanz. Während ihres Studiums war sie als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Politik, Verwaltung und Organisation der Universität Potsdam sowie dem Lehrstuhl für Organisational Studies an der Universität Konstanz tätig. Seit April 2018 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin im EU-H2020 Forschungsprojekt TROPICO (Transforming into Open, Innovative and Collaborative Governments).

Camilla Wanckel
Foto: privat

Forschung

Camilla Wanckel beschäftigt sich insbesondere mit dem Einfluss von Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) auf Prozesse der Politikformulierung innerhalb der Ministerialverwaltung. Darüber hinaus liegen ihre Forschungsinteressen in den Bereichen der Regierungs- und Verwaltungsorganisation, der Digitalisierung des öffentlichen Sektors, Behavioral Public Administration und Public Policy.

Lehrtätigkeit

  • Sommersemester 2020: Regieren im digitalen Zeitalter (Bachelor, Seminar)
  • Sommersemester 2019: Die Ministerialverwaltung im politischen Prozess (Bachelor, Seminar)

Konferenzbeiträge

(2020) Fleischer, J. & Wanckel, C.: “Too many strings attached? The detrimental effects of social media stress on creativity in policymaking.”, Conference Track: PSG VI: Governance of Public Sector Organizations,EGPA Annual Conference (E-Conference), 13. – 14. September 2020.

(2020) Wanckel, C.: „Building capacities for policy analytics in public administration. A case study on the use of predictive analytics for early crisis detection within the German Federal Government.”,  13. Jahrestagung des Forum Junge Staats-, Verwaltungs- und Policy-Forschung (FoJuS) „Zukunft der Verwaltung, Verwaltung der Zukunft“, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland, 27. - 28. Februar 2020.

(2019) Wanckel, C.: “The electronic sustainability assessment tool eNAP - Increasing analytical capacities in sustainability impact assessments (SIAs)? A Case Study.” Tagung der Sektion "Policy-Analyse und Verwaltungswissenschaft" der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), Speyer, Deutschland, 19. – 20. September 2019.

(2019) Wanckel, C.: “The use of information technologies in sustainability impact assessments - A neo-institutional perspective”, Conference Track: PSG VI: Governance of Public Sector Organizations,EGPA Annual Conference, Belfast, United Kingdom, 11. - 13. September 2019.

 

Kontakt

 

Campus Griebnitzsee
Universität Potsdam
Lehrstuhl Politik und Regieren
in Deutschland
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam

Hausanschrift:
Universitätskomplex III/1
Griebnitzsee
Haus 7 - Zimmer 2.40
D-14482 Potsdam