uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Grundlegende Informationen

Lehrende: Prof. Dr. Andrea Liese

Veranstaltungsart: Vorlesung

Termin und Ort: Mittwoch, 10:00 – 12:00 Uhr, Raum 3.06.H04

Semester: Wintersemester 2015/2016

Lehrsprache: Deutsch

Einführung in die internationale Politik

Grundlegende Informationen

Lehrende: Prof. Dr. Andrea Liese

Veranstaltungsart: Vorlesung

Termin und Ort: Mittwoch, 10:00 – 12:00 Uhr, Raum 3.06.H04

Semester: Wintersemester 2015/2016

Lehrsprache: Deutsch

Inhalte

Die Vorlesung richtet sich an Studierende im BA-Studium und gibt einen theorie- und problemorientierten Überblick über zentrale Themen des Faches und eine Einführung in den Forschungsstand der Internationalen Beziehungen. Ziel ist es, grundlegende Kompetenzen zum Verständnis und zur Erklärung weltpolitischer Ereignisse aufzubauen. Dies beinhaltet die Kenntnis wesentlicher Akteure und Strukturen ebenso wie grundlegender Begriffe und Erklärungsansätze.

Anhand übergeordneter Fragestellungen – Wie ist Frieden möglich? Wie ist die Weltwirtschaft strukturiert? – werden in den einzelnen Sitzungen, Denkrichtungen und Analyseansätze, zentrale Strukturen und Akteure sowie wichtige Entwicklungen, Trends, Probleme und Ereignisse in Politikfeldern der internationalen Politik vorgestellt. Der erste Teil der Vorlesung führt in das Studiengebiet der Internationalen Politik ein und erläutert unterschiedliche Funktionen von Theorie. Im zweiten Teil der Vorlesung werden die bedeutendsten Erklärungsansätze eingeführt. Am Beispiel des jeweiligen Sitzungsthemas werden Annahmen und Anwendungsmöglichkeiten des jeweils vorgestellten Erklärungsansatzes illustriert. Im dritten Teil der Vorlesung werden die Perspektiven der eingeführten Denkschulen zur Erklärung des jeweiligen Sitzungsthemas vergleichend oder einander ergänzend genutzt.

Gemeinsame ‚didaktische Klammer‘ aller Sitzungen sind sich in ihrer Struktur ähnelnde Teile mit Leitfragen, Trends und empirischen Beobachtungen, konzeptionellen Erläuterungen und Definitionen, ‚Theorieeinschüben‘ (später dann: Theorievergleich), und einer Darstellung von Forschungsergebnissen. Die Vorlesung kombiniert längere Phasen des Vortrags mit kürzeren Fragen an die Teilnehmenden. Antworten werden direkt im Plenum oder zunächst in kleinen ‚Murmelgruppen‘ besprochen. Zur Vorbereitung auf die Klausur am 03.02.2016 wird eine aktive Teilnahme und gründliche Nachbereitung unter Einbeziehung der Pflichtlektüre empfohlen.

Studiengänge

Bachelor Politik, Verwaltung und Organisation

Bachelor Politik und Verwaltung

Bachelor Politik und Wirtschaft

Bachelor Politische Bildung