uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Die Organisation von Frieden - Herausforderungen für UN Peacekeeping und Möglichkeiten für Reform mit Peter Schuman

Am 31.5 fand am Lehrstuhl für Internationale Organisationen und Politikfelder eine Q&A Session mit Peter Schuman zu den Herausforderungen von UN Peacekeeping in Dafur und Süd Sudan statt. Peter Schuman war im ersten Quartal des Jahres 2018 der handelnde Deputy Joint Special Representative für UNAMID in Dafur. Peter Schuman, ein deutscher Staatsbürger, hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in verschiedenen Teilen der Vereinten Nationen. Er arbeitete als UN Resident Coordinator und United Nations Development Program (UNDP) Representative, Senior Development Advisor und war weltweit für komplexe Entwicklungs-, Peacebuilding- und Wiederaufbauprojekte verantworlich. Die Veranstaltung fand zu einem wichtigen Zeitpunkt für UN Peacekeeping statt, da die Vereinten Nationen momentan über weitreichende Reformen ihrer Friedens- und Sicherheitsinstitutionen und Prozesse debattieren. Im Zentrum sowohl des Reformprozesses als auch des Q&A mit Peter Schuman stand die Herausforderung Peacekeeping effektiver und nachhaltiger zu gestalten. In den Diskussionen wurde das Hauptaugenmerk auf die Notwendigkeit stärkerer Kooperationen zwischen Peacekeeping und anderen UN Organen und die Integration von entwicklungspolitischen Maßnahmen in Peacekeepingprozesse gelegt. Wir danken Peter Schuman für interessante Einblicke und eine lebhafte Diskussion.