Dr. Andreas Rose

Zur Person


Kontaktdaten

Dr. Andreas Rose

Habilitand an der Professur Geschichte des 19./20. Jahrhunderts

Werdegang

  • Seit 2018 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 2018–2019: Fellow am Forschungskolleg normative Gesellschaftsgrundlagen (Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio (Universität Bonn)
  • 2017–2018: Förderstipendium der Civitas-Bernhard-Vogel-Stiftung
  • Seit September 2017: Konrad-Adenauer-Fellow in Modern European History an der London School of Economics and Political Science (LSE)
  • Seit April 2017: Habilitationsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • 2015: Einladung und Teilnahme am 20. Berliner Colloquium zur Zeitgeschichte: „Churchill als Historiker“, Europäische Akademie Berlin, 25.–26.9.2015
  • 2012: Publikationspreis für „Blue Water“ vs. „Blue Funk“ als einen der 12 besten von über 100 Vorträgen beim US Naval History Symposium 2011 in Annapolis
  • 2011: Preis „Geisteswissenschaften International“ gestiftet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und des Deutschen Auswärtigen Amtes
  • 2010 bis 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2010: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Otto-von-Bismarck-Stiftung, Friedrichsruh
  • 2009: Mitglied im Auswahlausschuss der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • 2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Universität Bern, Post-Doc-Projekt: „Der große Krieg“ in den Militärzeitschriften der Großmächte (1880–1914) unter der Leitung von Prof. Dr. Stig Förster (gefördert vom Schweizer Nationalfonds)
  • 2008: Forschungspreis der Universität Augsburg
  • 2008: Promotion an der Universität Augsburg mit einer Arbeit zur britischen Außen- und Sicherheitspolitik im Vorfeld des Ersten Weltkriegs (summa cum laude)
  • 2004–2008: Promotionsstudium an der Universität Augsburg bei Prof. Dr. Günther Kronenbitter und Prof. Dr. Andreas Wirsching (gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes)
  • 2003–2004: Research Assistant von Prof. Dr. Hew Strachan am All Souls College, University of Oxford
  • 2003–2004: Junior Research Fellow und Probationer Research Student, University of Oxford (Lady Margaret Hall)
  • 2003: Forschungsstipendiat am Deutschen Historischen Institut London
  • 1999–2000: Master-Studium, Imperial and Commonwealth History und War Studies, King’s College London (gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes, Hölderlin Stipendiat von Krupp, Bohlen und Halbach)
  • 1996–2002: Studium der Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und des Öffentlichen Rechts, Universität Potsdam und Humboldt-Universität zu Berlin (gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes)

Nach oben

Forschungsschwerpunkte

  • Internationale Geschichte, Diplomatiegeschichte und die Geschichte des Staatensystems seit dem Ende des 18. Jahrhunderts
  • Politik-, Ideen- und Mediengeschichte
  • Militär- und Marinegeschichte (militärische Wissensgeschichte) und Sicherheitspolitik
  • Geschichte Großbritanniens, Deutschlands und Preußens im langen 19. und 20. Jahrhundert
  • Wirtschaftsgeschichte
  • (Neo-) Liberalismus und (Neo-) Konservatismus
  • Geschichte der Republik von Weimar und der Bundesrepublik
  • Internationale Geschichte, Diplomatiegeschichte und die Geschichte des Staatensystems seit dem Ende des 18. Jahrhunderts
  • Politik-, Ideen- und Mediengeschichte
  • Militär- und Marinegeschichte (militärische Wissensgeschichte) und Sicherheitspolitik
  • Geschichte Großbritanniens, Deutschlands und Preußens im langen 19. und 20. Jahrhundert
  • Wirtschaftsgeschichte
  • (Neo-) Liberalismus und (Neo-) Konservatismus
  • Geschichte der Republik von Weimar und der Bundesrepublik

Nach oben

Wissenschaftliche Preise und Stipendien

  1. Förderstipendium der Civitas-Bernhard-Vogel-Stiftung, 9/2017–8/2018
  2. Habilitationsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung, 2017–2021
  3. Publikationspreis für den Vortrag: “Blue Water” vs. “Blue Funk” als einen der zwölf besten von über 120 Vorträgen beim US Naval History Symposium 2011, United States Naval Academy Annapolis, 2012.
  4. Preis Geisteswissenschaften International, gestiftet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und des Deutschen Auswärtigen Amtes 2011.
  5. „Mitek-Pemper“-Preis zur Erforschung der Katastrophen des 20. Jahrhunderts, Universität Augsburg, 2008.
  6. Post-Doc Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds, 2009
  7. Forschungsstipendium des Deutschen Historischen Institut London, 2004
  8. Studienstiftung des Deutschen Volkes, Promotionsförderung, 2003–2007.
  9. Studienstiftung des Deutschen Volkes, Studienförderung, 1999–2002.
  10. Hölderlin-Stipendium von Krupp, Bohlen und Halbach, 1999–2000.
  11. DAAD Stipendium, 1999–2000 (nicht angetreten).
  12. Fulbright Stipendium, 1999–2000 (nicht angetreten).

Nach oben

Mitgliedschaften

  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHHD) e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Internationale Geschichte im VHHD, Gründungsmitglied
  • Arbeitskreis Deutsche Englandforschung (ADEF), e.V.
  • British International History Group (BIHG)
  • Arbeitskreis Militärgeschichte (AKM), e.V.
  • Institute of Historical Research (IHR)

Nach oben