Zum Hauptinhalt springen

Christina Wolff

C. Wolff

Christina Wolff

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Leiterin Koordinationsbüro

E-Mail: gba-team@uni-potsdam.de
Tel.: 0331 977-1840
Pronomen: sie/ihr

Arbeitsschwerpunkte

  • strategische Beratung in gleichstellungspolitischen Hochschulfragen
  • individuelle Beratung bei sexualisierter Diskriminierung, Mobbing, Konflikten und Vereinbarkeitsfragen
  • Beratung der Hochschulleitung und diverser Kommission bei Stellenbesetzungsverfahren, Entwicklungskonzepten, Gleichstellungsplänen 
  • Weiterbildung in gender- und diversitätssensiblem Kompetenzerwerb 
  • Beratung zu gendersensibler Sprache, Gender Bias und strukturellen Hindernissen von Frauen in der Wissenschaft
  • Förderung der Geschlechterforschung an der Schnittstelle zur Gleichstellung(spolitik)
  • Antidiskriminierungsarbeit und Diskriminierungsschutz 

Werdegang

seit 2021

Vorstandsfrau der bukof

seit 2019

stell. Vertreterin für die LaKoG im Frauenpolitischen Rat Brandenburg, Sprecherin Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten an Brandenburgischen Hochschulen (LaKoG) (2019-2021)

seit 2018

Zentrale Gleichstellungsbeauftragte und Leiterin des Koordinationsbüros für Chancengleichheit, Universität Potsdam

seit 2017

Kommunikations- und Verhaltenstrainerin (artop Institut)

2017-2018

Stellvertretende zentrale Gleichstellungsbeauftragte, Universität Potsdam

2015-2018

Projektleiterin und Referentin für MINT-Förderprogramme im Koordinationsbüro für Chancengleichheit, Universität Potsdam

2014-2017

Dezentrale Gleichstellungsbeauftragte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät und in den zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen, Universität Potsdam

2014

Gastdozentin an der  Yaşar Üniversitesi Izmir (Türkei)

2012-2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Geschlechtersoziologie an der Universität Potsdam

2005-2012

Studium der Soziologie, Betriebswirtschaftslehre, Politikwissenschaften, des öffentlichen Rechts an der Universität Potsdam und Umeå Universität (Schweden)

Vorträge & Podien

  • Mind the Gap: Wie steht es um Geschlechterparität an den Hochschulen in Deutschland?" Gästin auf der Podiumsdiskussion des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin. 05.06.2023 zum Video
  • "Unsichtbar? Unverzichtbar! - Technik, Verwaltung und Service an Hochschulen", Gästin auf dem Abschlusspodium zur Frage von Geschlechtergerechtigkeit in der Hochschulverwaltung in Berlin. 22.05.2023 Zur Tagungsdokumentation
  • Moderation der Podiumsdiskussion im Filmmuseum Potsdam innerhalb der Brandenburgischen Frauenwoche zum Thema „Gehen oder Bleiben?“ – Film und Diskussion über Strategien von Frauen in der Wissenschaft. 10.03.2022
  • „Homeoffice, Online-Studium und Familie -(wie) geht das? Wirkungen von und für Geschlechterrollen." Vortrag Online-Tagung Gesundheitsförderung gendern am 08.06.2021
  • Equal Opportunities for women in German academia? Successes and challenges of institutionalized diversity policies in German universities. Vortrag auf der internationalen Konferenz  "Learning from Africa: Equal opportunities for women in academia", Universität Potsdam am 28.10.2019.
  • Die gläserne Decke scheint aus Panzerglas gemacht – ein kritischer Blick auf gleichstellungspolitische Instrumente im Hochschulbereich. Vortrag anlässlich des Internationalen Tages "Women in Science", Universität Potsdam am 11.02.2019.
  • Wie Frauen netzwerken – Theorien, Klischees und persönliche Erfolgsgeschichten. Gast auf der Podiumsdiskussion der PoGS & des Career Services in Potsdam am 17.05.2018.
  • Du kannst das nicht?! Ein Beitrag zur geschlechtersensiblen Studien- und Berufsorientierung. Vortrag im Rahmen der Ausstellungseröffnung „Mathematikerinnen“ am Heinrich-Hertz-Gymnasium in Berlin am 06.11.2017.
  • Monoedukative Angebote und Arbeit in geschlechtshomogenen Gruppen, um chancengerechte Kulturveränderungen voranzutreiben. Expertinnenvortrag im Salon: Kompetent im 21. Jahrhundert – Die Schule von heute für die Welt von morgen auf dem Ganztagsschulkongress in Berlin am 27.09.2017.
  • Fragen der Geschlechtersoziologie - Kategorisierung und soziale Ungleichheit: das Beispiel Geschlecht, Fachvortrag im Lehrgang zur Erlangung der Fakultas in Sozialkunde an Gymnasien-Soziologie, Akademie für Politische Bildung in Tutzing am 20.11.2014.
  • Work-Life Balance – a rationalized myth of the European Employment Strategy. International Conference on Gender and "The Law": Limits, Contestations and Beyond 4-6th June 2014, Dokuz Eylul University and Gediz University, Izmir, Türkei am 04.06.2014.

 

 

Publikationen

Nach oben