Digitale Barrierefreiheit

Verschiedene Symbole der Arten von Beeinträchtigungen um einen Symbol eines Laptops herum angeordnet
Bild: Francis Zinke

In der digitalen Welt können unterschiedliche Barrieren auftreten, welche die Teilhabe für zahlreiche Menschen erschweren. Doch diese technischen und organisatorischen Hürden lassen sich verringern. Um virtuelle Umgebungen inklusiv(er) zu gestalten, sind nur einige grundsätzliche Aspekte zu berücksichtigen.

Verschiedene Symbole der Arten von Beeinträchtigungen um einen Symbol eines Laptops herum angeordnet
Bild: Francis Zinke

Digitale Barrierefreiheit ist GUT für ALLE!

Durch die Unterzeichnung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Dezember 2008 verpflichtet sich die Bundesrepublik Deutschland dazu, inklusives Denken und Handeln in allen gesellschaftlichen Bereichen umzusetzen. Alle Anwender:innen sollen chancengleich barrierefrei digitale Inhalte und Informationen erfassen können. Ansprechpartner:innen für Hochschulmitglieder mit gesundheitlicher Beeinträchtigung und Behinderung sind die entsprechenden Beauftragten.

Inklusion beginnt im Kopf!

Wir haben die wesentlichen Informationen digitaler Barrierefreiheit zusammengetragen und in Form von Video-Tutorials mit dem Fokus Lehre aufbereitet. Sie führen anschaulich und prägnant in die technischen und organisatorischen Grundlagen ein. Die Vielfalt der Lebenswirklichkeiten von Studierenden zu antizipieren und für die Konzeption von Lehrformaten zu berücksichtigen, sollte als Bestandteil von Professionalisierung angesehen werden. Sie haben Fragen zur barrierefreien Gestaltung Ihrer Lehrformate oder zum Thema Studium und Inklusion? Die Zentrale Studienberatung unterstützt Sie gern.

Auf dem YouTube-Kanal der Universität Potsdam sind Videos zum Thema Barrierefreie Lehre an der Universität Potsdam zu finden. Das Video kann auf YouTube mit Untertiteln angesehen werden: Digitale Barrierefreiheit (Untertitel: Deutsch .srt, .vtt; Englisch .srt, .vtt )
Das Video wurde aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg im Rahmen des Projekts #DigitaleLehreBRB​ gefördert.

Hilfe und Unterstützung

Bei Fragen zur digitalen Barrierefreiheot stehen Ihnen verschiedene Kanäle zur Verfügung.

Zur Digitalen Lehre finden Sie unter Online Lehre 2020 von der ZfQ wertvolle Hinweise.
Nutzen Sie das Moodle-Forum Online Lehre 2020 zum Austausch.
In dem Moodlekurs  für Lehrende gibt es das Forum Barrierefreiheit.

Ansprechpartner für Hochschulmitglieder mit gesundheitlicher Beeinträchtigung und Behinderung sind die entsprechenden Beauftragten.

Für Fragen zur „Digitalen Barrierefreiheit“ wenden Sie sich bitte per E-Mail an bitvuni-potsdamde

Aktuelles

  • Untertitel in Videos aus Media.UP funktionieren in einigen Plattformen der Universität Potsdam derzeit nicht. Das Problem ist in Bearbeitung.
  • Barrierefreie Dokumentvorlagen im Corporate Design der Universität Potsdam werden erstellt. Grafik, 3D und Corporate Design

Das Portal Digitale Barrierefreiheit wird regelmäßig angepasst und erweitert.

Nicht alle Inhalte des Web-Portals sind barrierefrei aufbereitet. Aber wir versuchen es.

Verweise auf externe Webseiten und Anbieter dienen als weitere Informationsangebote.