Kurznachrichten 2021

21.05.2021: Kriege der Vergangenheit – Konflikte der Zukunft

Wie steht es um die Verantwortung der Wissenschaft?

Webtalk der Friedrich-Naumann-Stiftung mit unserem Experten Prof. Sönke Neitzel

Die Veranstaltung ist Teil des Seminars: Freiheit & Verantwortung der Wissenschaft in Kriegen und Konflikten. Mehr Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung am gesamten Seminar finden Sie hier:

Link zur Anmeldung

Permanentlink zu diesem Eintrag

11.05.2021 „Blutige Enthaltung"

 Deutschlands Rolle in der Syrienpolitik

Am 11. Mai fand in digitalem Rahmen die Vorstellung des Buches „Blutige Enthaltung. Deutschlands Rolle in der Syrienpolitik“ von Prof. Dr. Sönke Neitzel und Dr. Bastian Matteo Scianna statt. Die durch den Förderverein unterstütze Veranstaltung konnte als Gäste zudem Botschafter Boris Ruge (Vize-Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz), Karina Mößbauer (BILD) und Dr. Patrick Oelze (Herder Verlag) begrüßen, und war durch eine rege Diskussion der über 130 Teilnehmer geprägt.

Zur Publikation

Permanentlink zu diesem Eintrag

09.04.2021: Christian E. Rieck im RSIS-Webinar “A Pacific Turn? European Foreign and Security Policy towards Asia”

Christian E. Rieck sprach am 09.04.2021 als Teil der Webinar-Reihe zu Multilateralismusstudien des RSIS zum Thema Europäische Außen- und Sicherheitspolitik im Indo-Pazifik. Die S. Rajaratnam School of International Studies an der Nanyang Technological University ist eine der führenden Fakultäten für Internationale Beziehungen in Asien.

Das Seminar auf der Seite des RSIS

Permanentlink zu diesem Eintrag

09.04.2021: „Gespräche am Ehrenmal“

Was ist das Selbstverständnis der Bundeswehr? Und was bedeutet das für die Traditionspflege und die Bedürfnisse der Soldaten? In „Gesprächen am Ehrenmal“ sprachen darüber Professor Prof. Sönke Neitzel, Dr. Anja Seiffert und Oberst Dr. Sven Lange, moderiert von Dr. Astrid Irrgang, in Berlin, im Bundesministerium der Verteidigung

Link und Audios zur Veranstaltung vom 09.04.2021

Permanentlink zu diesem Eintrag

24.03.2021: Gespräch im SWR: 10 Jahre ohne Wehrpflicht - Erlahmt die Streitkraft?

Vor zehn Jahren beendete der Freiherr von und zu Guttenberg die Wehrpflicht. Es folgte innerhalb nur eines halben Jahres die radikalste Reform der Bundeswehr.
Bis heute fragt man sich, ob das richtig war. Wie kommen Demokratie und Armee ohne Wehrpflicht zurecht?
Thomas Ihm diskutiert mit:
Hans-Peter Bartels, ehemaliger Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestags
Prof. Sönke Neitzel, Militärhistoriker, Universität Potsdam
Prof. Michael Wolffsohn, Historiker und Publizist

Sendung vom Mi, 24.3.2021 17:05 Uhr, SWR2 Forum, SWR2

Permanentlink zu diesem Eintrag

25.03.2021: Jubiläumspanel 25 Jahre Arbeitskreis Militärgeschichte e.V.

Verein(te) Militärgeschichte: Der Arbeitskreis Militärgeschichte e.V. und die Entwicklung einer historischen Subdisziplin.
Nach mehr als einem Vierteljahrhundert AKM ist es Zeit für einen Rück- und Ausblick. Dafür konnten namhafte Militärhistorikerinnen und Militärhistoriker gewonnen werden, die im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Geschichte des AKM Revue passieren lassen und Herausforderungen der Militärgeschichte analysieren. Aufgrund der Pandemielage wurde das Jubiläumspanel, das ursprünglich im Rahmen einer Fachtagung im Herbst 2020 stattfinden sollte, in ein digitales Format überführt und wird via „Zoom“ stattfinden.

Am 25.03., 14:30-16:30 Uhr als Web-Veranstaltung über die Konferenz-Plattform Zoom mit vorheriger Anmeldung.
 

Jubiläumspanel 25 Jahre Arbeitskreis Militärgeschichte e.V.: Link und Anmeldung

Permanentlink zu diesem Eintrag

23.03.2021: Age of Emergency: Colonial Violence at the End of the British Empire.

How did British society respond — or fail to respond — to the use of torture in its overseas empire after 1945? Moderiert durch Prof. Sönke Neitzel  am 23.03., 19:30-21:00 Uhr als Web-Veranstaltung über die Konferenz-Plattform Zoom mit vorheriger Anmeldung.

Vortrag von Dr Erik Lindstrum: Link und Anmeldung

Permanentlink zu diesem Eintrag

20.03.2021: Alex Kay in der Dokumentarfilmserie „Living With Hitler“

Alex Kay ist Mitwirkender bei allen drei Folgen der Dokumentarfilmserie „Adolf Hitler’s War“, die von WildBear Entertainment produziert wurde und derzeit im britischen TV-Kanal Yesterday ausgestrahlt wird, dem führenden britischen Fernsehsender für Geschichte.

„Living With Hitler“ auf der Webseite von Yesterday

Permanentlink zu diesem Eintrag

15.03.2021: Podiumsdiskussion: MOSKAUER GESPRÄCHE. Si vis pacem, para bellum

Wer Frieden wünscht, bereite Krieg vor?
Emotionen und Sprache als Eskalationsfaktoren, sichere Methoden der Friedenswahrung & vielversprechende Chancen der Deutsch-Russischen Annäherung in 2021.
Eine Podiumsdiskussion mit Prof. Sönke Neitzel  am 15.03., 16:00 Uhr MEZ als Web-Veranstaltung über die Konferenz-Plattform Zoom mit vorheriger Anmeldung.
Freuen Sie sich auf deutsch-russische Antworten aus Expertenhand im Moskauer Gespräch moderiert von Andreas Stopp, Deutschlandfunk.

Podiumsdiskussion MOSKAUER GESPRÄCHE: Link und Anmeldung

Permanentlink zu diesem Eintrag

15.02.2021: Gespräch: Deutsche Krieger. Vom Kaiserreich zur Berliner Republik

Ein Gespräch von Christian Westerhoff und Günter Riederer mit Prof. Sönke Neitzel  vom 15.02.. für L.I.S.A WISSENSCHAFTSPORTAL GERDA HENKEL STIFTUNG.
Der Klappentext von Sönke Neitzels neuem Werk beginnt mit einem provokativen Satz: „Ein Leutnant des Kaiserreichs, ein Offizier der Wehrmacht und ein Zugführer der Task Force Kunduz des Jahres 2010 haben mehr gemeinsam, als wir glauben.“ Dieser Satz gibt die Linie des Buches vor, das auf 800 Seiten die deutsche „Kriegerkultur“ in all ihren Facetten untersucht. Das zentrale Ergebnis von Neitzels Analyse ist nicht minder provokativ: Soldaten sollen kämpfen und auch töten – eine Feststellung, mit der man sich nach 1945 traditionell schwertut, pflegt man doch seit Langem die Idee vom „Staatsbürger in Uniform“ und von der Bundeswehr als „Friedensarmee“.

Zu diesem Spannungsfeld zwischen Gesellschaft und Militär sowie zur inneren Kultur der deutschen Streitkräfte seit 1871 befragten Dr. Christian Westerhoff von der Bibliothek für Zeitgeschichte sowie Dr. Günter Riederer vom Stadtarchiv Stuttgart den deutschlandweit einzigen Inhaber eines Lehrstuhls für Militärgeschichte an der Universität Potsdam.

Gespräch: Deutsche Krieger. Vom Kaiserreich zur Berliner Republik

Permanentlink zu diesem Eintrag

03.02.2021: Alex J. Kay: Die schrecklichsten Monate

Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar erschien in Forschung & Lehre, der auflagenstärksten hochschul- und wissenschaftspolitischen Zeitschrift Deutschlands, ein Beitrag von Alex Kay über Auschwitz und die Lager der „Aktion Reinhardt“.

Kay, Alex: Die schrecklichsten Monate. In: Forschung & Lehre (26.01.2021).

Permanentlink zu diesen Eintrag

18.01.2021: Prof. Sönke Neitzel zu Gast bei #KASkonkret

Prof. Sönke Neitzel wird morgen am 19.01. um 18:00 Uhr zu Gast bei #KASkonkret sein. Anlässlich des 150. Jahrestags der deutschen Reichsgründung von 1871 analysiert diese Folge die Entwicklung des deutschen Militärs vom Kaiserreich bis heute. Aus historisch nachvollziehbaren Gründen ist das Verhältnis der Deutschen zu ihrem Militär ambivalent. Wofür kämpfen wir? Gegen wen kämpfen wir? Warum kämpfen wir überhaupt?

#KASkonkret | Folge 33: Deutsche Krieger – Vom Kaiserreich zur Berliner Republik

29.10.2020: Neue Publikation zum Verhältnis der Deutschen zu ihrer Armee erschienen

Permanentlink zu diesen Eintrag