auf pinkem Hintergrund: "Hast Du einen Plan von PC, co & WLAN?"

Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in (w/m/d)

Die Ausbildung:

Das Wichtigste für die Ausbildung ist, die Zusammenhänge rund um den globalen Daten- und Informationsaustausch „von innen heraus“ verstehen zu wollen. Während der Berufsausbildung bekommen Sie Grundlagenwissen in Bereichen wie Nachrichtentechnik, Informationssystemtechnik, Informatik und Elektrotechnik vermittelt. Sie installieren und konfigurieren Systeme der IT-Technik und nehmen sie in Betrieb. Die Wartung von IT-Geräten und -Systemen gehört ebenso zum Berufsbild, wie die Analyse und Beseitigung von Fehlern und Störungen. Ihre Tätigkeit umfasst auch elektrotechnische Arbeiten im IT-Bereich.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Als Schulabschluss müssen Sie mindestens die Fachoberschulreife haben und gute Noten in Physik, Mathematik und Informatik mitbringen. Darüber hinaus brauchen Sie gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch. Ihr Interesse an Rechnertechnik und Netzwerksystemen muss für uns deutlich erkennbar sein, ebenso Ihre Teamfähigkeit, da diese für die Ausübung des Berufes maßgeblich ist.

Ausbildungsinhalte:

Die wesentlichsten Ausbildungsinhalte der Verordnung Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/-in (w/m/d) finden Sie bei der Bundesagentur für Arbeit und beim Bundesinstitut für Berufsbildung.

Betriebliche Ausbildung:

An der Universität Potsdam werden Sie im Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM) ein vielseitiges Einsatzgebiet haben. Sie erlernen Grundlagen der Informations- und Kommunikationstechnik. Dazu gehört die Einrichtung von Hardware, die Installation von Betriebssystemen und die Konfiguration von Rechnern. Wichtiger Bestandteil ihrer Ausbildung wird die Arbeit am Campusdatennetz sein. Hierzu gehört beispielsweise die Einrichtung von Netzwerkkomponenten, der Anschluss von Rechnern an das Netzwerk und die Systemverwaltung. Sie betreuen die Rechner der Anwender und arbeiten mit bei der Beseitigung von Störungen. Daneben erfahren Sie in der ZIM und in anderen Universitätsbereichen wie Beschaffungsvorgänge für Datenverarbeitungs-Technik ablaufen, lernen Bezugsquellen zu ermitteln und Gespräche mit Lieferanten zu führen. Weiterhin erwerben Sie spezielle Kenntnisse in der Elektrotechnik und der Telekommunikation. Bei Praktika außerhalb der Universität lernen Sie weitere Bereiche der Informations- und Kommunikationstechnik kennen und erweitern Ihre Kenntnisse über branchenspezifische Anwendungssysteme.

Schulische Ausbildung:

Die Theorie wird Ihnen im Oberstufenzentrum (OSZ) Teltow, Potsdamer Str. 4, 14513 Teltow, Tel.: +49 3328 3507-0, Fax: +49 3328 350717 , E-Mail: OSZ_Teltow@t-online.de, vermittelt. Sie haben abwechselnd zwei Wochen Praxis und eine Woche Schule. Im ersten Jahr stehen Englisch, Systemtechnik, Betriebswirtschaft, Software, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie im zweiten und dritten Jahr Englisch, Deutsch, Netztechnik, Betriebswirtschaft, Software, Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Sport auf dem Programm.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach Ihrer Ausbildung können Sie beispielsweise das Fachabitur erwerben. Dazu müssen Sie ein Jahr am Oberstufenzentrum den schulischen Teil des Fachabiturs absolvieren.

Darüber hinaus gibt es viele Weiterbildungsmöglichkeiten im IT-Bereich, z. B. zum/-r Certified IT Business Manager/-in (siehe: Verordnung über die berufliche Fortbildung im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik).

Inhaltliche Fragen zur Berufsausbildung richten Sie bitte an:

Matthias Kersch

Tel.: +49 331 977- 3373
matthias.kersch@uni-potsdam.de

ZIM - Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement
Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte in EINER pdf-Datei an:

ausbildung@uni-potsdam.de