auf grauem Hintergrund: "Wie passt das zusammen?"

Fachinformatiker/-in (w/m/d)

Die Ausbildung:

Die Ausbildung der Dualstudenten (Dualstudium Informatik in Kombination mit der Berufsausbildung "Fachinformatiker/-in") erfolgt am Institut für Informatik. Die Ausbildung der Fachinformatiker/-innen findet im Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM) statt. Ihre Hauptaufgabe ist das Vernetzen von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Bevor ein Netzwerk an der Uni eingerichtet werden kann, analysieren Sie die individuellen Bedürfnisse der Nutzer oder die zu betreibende IT-Infrastruktur. Dabei setzen Sie Ihre technischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Kenntnisse ein.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Als Schulabschluss müssen Sie mindestens die Fachoberschulreife haben und Interesse an Physik, Mathematik und Informatik mitbringen. Aber auch gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch sowie Teamfähigkeit werden erwartet. Der Umgang mit Computern sollte Ihnen vertraut sein. Wenn Sie das möchten und Sie ein Abitur mit (sehr) guten Noten haben, können Sie die Ausbildung mit einem dualen Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) verbinden. 

Ausbildungsinhalte:

Die wesentlichsten Ausbildungsinhalte der Verordnung Fachinformatiker/-in (w/m/d) finden Sie bei der Bundesagentur für Arbeit und beim Bundesinstitut für Berufsbildung.

Betriebliche Ausbildung:

Die Ausbildung erfolgt entweder am Institut für Informatik oder im Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement (ZIM). Ihre  Hauptaufgabe ist das Vernetzen von Hard- und Softwarekomponenten zu komplexen Systemen. Bevor ein Netzwerk an der Universität eingerichtet werden kann, analysieren Sie als Fachinformatiker:in die individuellen Bedürfnisse und Wünsche der Auftraggeber hinsichtlich der zu installierenden oder zu betreibenden IT-Infrastruktur. Dabei setzen Sie Ihre technischen, betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Kenntnisse ein. Sobald Sie sich ein genaues Bild von der erwarteten Leistungsfähigkeit des Netzwerks aus hard- und softwaretechnischer Sicht gemacht hast, planen Sie die Umsetzung des Projektes: Wie viele Rechnerarbeitsplätze sollen eingerichtet werden? Welche Dienste sollten dort für die Anwender verfügbar sein? Welcher Arbeitsplatz soll über einen eigenen Drucker verfügen? Sind drahtlose Internetzugänge geplant? Fachinformatiker:innen der Fachrichtung Systemintegration beachten hierbei nicht nur die momentanen Möglichkeiten der Netzwerke, sondern auch deren Erweiterbarkeit, etwa wenn  die Vernetzung vorbereitet wird. Zudem beraten Sie Kunden bei der Auswahl der geeigneten Hard- und Software. Dazu müssen Sie den aktuellen Markt kennen und stets über neue Produkte informiert sein. Sie müssen in der Lage sein, die aktuelle Fachliteratur auszuwerten, die oft in englischer Sprache verfasst ist, und auch mit Anwendern und Lieferanten aus dem Ausland Kontakt pflegen.

Schulische Ausbildung:

Bei der Ausbildung zum:r Fachinformatiker/-in (w/m/d) ohne duales Studium findet die theoretische Ausbildung an der Berufsschule statt im Oberstufenzentrum (OSZ) Teltow, Potsdamer Str. 2, 14513 Teltow, Tel.: +49 3328 458118,  E-Mail: OSZ_Teltowt-onlinede.
Sie  haben abwechselnd eine Woche Berufsschule und zwei Woche Praxis.

Im ersten Jahr stehen Englisch, Systemtechnik, Betriebswirtschaft, Software, Wirtschaft- und Sozialkunde sowie im zweiten und dritten Jahr Englisch, Deutsch, Netztechnik, Betriebswirtschaft, Software, Wirtschaft- und Sozialkunde sowie Sport auf dem Programm.

Bei der Ausbildung zum:r Fachinformatiker/-in (m/w/d) in Verbindung mit einem dualen Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) findet das duale Studium im Wechsel mit praktischen Ausbildungsphasen statt. Dieser Wechselist für die gesamte Studiendauer von Anfang an festgelegt.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

Nach Ihrer Ausbildung können Sie beispielsweise das Fachabitur erwerben. Dazu müssen Sie ein Jahr am Oberstufenzentrum den schulischen Teil des Fachabiturs absolvieren.

In der „VO über die berufliche Fortbildung im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik (IT-Fortbildungsverordnung) / 03.05.2002 / Seite 1547 in Teil I BGBl“ finden Sie weitere Möglichkeiten der Fortbildung in der IT-Branche, wie z. B. IT-Projektleiter/-in, (Geprüfte/-r) (Certified IT Business Manager/-in) (Berufliche Fortbildung).

Inhaltliche Fragen zur Berufsausbildung richten Sie bitte an:

Zum Dualstudium Informatik in Verbindung mit der Berufsausbildung zum/-r Fachinformatiker/-in / Systemintegration:

Prof. Dr. Ulrike Lucke,
Tel.: +49 331 977-3023,
E-Mail: ulrike.luckeuni-potsdamde

Institut für Informatik und Computational Science
August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam

Zur Berufsausbildung zum:r Fachinformatiker:in/Systemintegration:

Dirk Bußler
Tel.: +49 331 977-4082,
E-Mail: dirk.bussler@uni-potsdam.de

ZIM - Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement
Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

Ihre vollständigen Bewerbunsunterlagen senden Sie bitte in EINER pdf-Datei an:

ausbildung@uni-potsdam.de