X-Teach VR

Fächerübergreifender Unterricht im VR-Klassenzimmer

Das Projekt soll die Förderung der Medien- und mediengestützten Vermittlungskompetenz für Lehrkräfte bereits in das Lehramtsstudium integrieren. Dafür setzen wir neben den KMK-Empfehlungen zur Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ auch auf die Potsdamer Matrix für Medienbildung in der Lehrerbildung auf. Neben den technischen und gestalterischen Aspekten in der Informatik sind beispielsweise die kritische Auseinandersetzung mit Quellen im Fach Geschichte und die Kommunikation in einer globalisierten Welt durch Weltsprachen wie Englisch oder Französisch wichtig für die Persönlichkeitsentwicklung. Im  Fremdsprachenunterricht sollen Schülerinnen und Schüler Text- und Medienkompetenzen erwerben. Sie sollen kontinuierliche und diskontinuierliche Texte in ihren Bezügen und Voraussetzungen verstehen und deuten, konventionalisierte, kulturspezifisch geprägte Charakteristika erkennen sowie ihre individuellen Rezeptions- und Produktionsprozesse reflektieren können.
Um angehende Lehrkräfte in der Kompetenzentwicklung ihrer künftigen Schülerinnen und Schüler zu unterstützen, wird in diesem Projekt ein relevanter Ausschnitt des Medien- und des Fremdsprachen-Kompetenzmodells der KMK in die bestehende Software “VR-Klassenzimmer” integriert. Dafür wird ergänzend die VR-Anwendung “Cuisine Francaise” mit herangezogen. Potential liegt hier in der Konfrontation mit lernersprachlichen Äußerungen, im Üben von Arbeitsaufträgen in der Fremdsprache und im Wechsel zwischen Deutsch, Französisch und Englisch (Code-Switching/-Mixing). Die Vermittlung von Medien- und Sprachkompetenzen sind fächerübergreifend relevant; damit rechtfertigt sich die Nutzung einer vglw. aufwändigen VR-Anwendung. Als weitere Vorteile gegenüber etablierten Ansätzen kommen die Flexibilität und Steuerbarkeit der Trainingsumgebung, der geschützte Raum zum Üben und die Wiederholbarkeit der
Szenarien hinzu. Somit werden sowohl die fächerübergreifende Vermittlung von Medienkompetenz als auch der integrierte Informatik- und Fremdsprachenunterricht adressiert.
Auf Basis dieses Projekts werden künftig weitere Kooperationen im fächerübergreifenden Unterricht möglich sein und der Aufwand für entsprechende Adaptionen verringert.