Bild von Ulrike Lucke

Ulrike Lucke

 

Campus Griebnitzsee
Haus 4
Raum 1.17

Universität Potsdam
Institut für Informatik und
Computational Science
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam

Curriculum Vitae

  • Diplom in Informatik (1999), 
    Promotion zum Dr.-Ing. (2006), 
    Habilitation zum Dr.-Ing. habil. (2011) 
    an der Universität Rostock
  • wiss. Assistentin (1999-2006) bzw. 
    wiss. Mitarbeiterin/PostDoc (2006-2010) 
    am Lehrstuhl für Rechnerarchitektur der Universität Rostock
  • dazwischen drei Mal je ein Jahr Mutterschutz/Elternzeit
  • seit 2010 Professorin für Komplexe Multimediale Anwendungsarchitekturen
    an der Universität Potsdam

Funktionen

in Fachgremien

    • seit 2005 Mitglied im Leitungsgremium der Fachgruppe Bildungstechnologie (vormals: E-Learning) in der Gesellschaft für Informatik
    • 2008-2014 Sprecherin der Fachgruppe E-Learning in der Gesellschaft für Informatik
    • seit 2014 gewähltes Mitglied des Präsidiums der Gesellschaft für Informatik
    • ab 2020 Vizepräsidentin der Gesellschaft für Informatik
    • 2011-2016 Mitglied im Vorstand der Konrad-Zuse-Gesellschaft
    • 2014-2016 Mitglied im Beraterkreis Technik und Entwicklung der HIS eG
    • seit 2016 stv. Vorsitzende des Hochschul-CIO e.V.

    an der Universität Potsdam

    • 2010-2018 Chief Information Officer (CIO)
    • 2013-2016 wiss. Leitung der AG E-Learning
    • seit 2016 Mitglied im wiss. Beirat des Zentrums für für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium
    • seit 2017 geschäftsführende Leitung des Institut für Informatik & Computational Science

    Auszeichnungen

    • 2017 Fellow der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft
    • 2016 Landeslehrpreis Brandenburg (gemeinsam mit Alexander Knoth)
    • 2015 Innovationspreis für IuK-Strukturen in Forschung & Lehre
    • nationale & internationale Best Papers Awards

    Forschungsschwerpunkte

    • Interoperabilität in heterogenen Umgebungen
    • mobile und pervasive Anwendungen
    • Infrastrukturen für E-Learning, E-Science und E-Administration

    Publikationen

    Wissenschaftliche Veranstaltungen