uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

  • Koordinationsbüro für Chancengleichheit

Aktuelles aus dem Koordinationsbüro


Mai 2018


Ausschreibung der Philosphischen Fakultät der Universität Potsdam

Förderung von Projekten im Bereich Gender & Differenz

Foto: Philosophische Fakultät

Die dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Philosophischen Fakultätschreiben zusammen mit der Kommission für Forschung und Nachwuchsförderung (FNK) der Fakultät folgende Fördermaßnahmen und Auszeichnungen aus Projektfördermitteln aus:

  • Preis für herausragende studentische Abschlussarbeiten zu Gender- und Differenz-Themen
  • Preis für herausragende wissenschaftliche Publikationsvorhaben oder Qualifikationsarbeiten im Bereich Gender & Differenz

Bewerbungsschluss ist der 04.05.2018. Weitere Informationen zur Ausschreibung der Preise finden Sie hier, Informationen zu den Arbeiten der Preisträgerinnen der letzten Jahre hier.

Foto: Philosophische Fakultät

Nach oben

Werde Betreuer*in im Unicamp und FamFITcamp

Du bist motiviert, zuverlässig und arbeitest gern mit Kindern zusammen? Dann melde dich bei uns. Wir sind auf der Suche nach Betreuer*innen für das Unicamp und FamFITcamp 2018 am Campus Am Neuen Palais. Innerhalb der dreiwöchigen Feriencamps vom 09.-27. Juli übernimmst du mit einem Team die Betreuung von Hochschulkids im Alter von 6 – 12 Jahren und kannst selbst viel erleben. Wenn du in diesem Zeitraum Prüfungen zu absolvieren hast, nehmen wir gern Rücksicht darauf. Zudem kann das Unicamp und FamFITcamp bei einer Betreuung ab 10 Tagen im Rahmen des Praktikums in pädagogisch-psychologischen Handlungsfeldern (PppH) beziehungsweise Praktikums in außerschulischen Handlungsfeldern (PAUH) angerechnet werden. Für die Arbeit als Betreuer*in wirst du durch ein Vorbereitungstreffen am 15.06. von 14 bis 19 Uhr mit einem Workshop zu „Nähe und Distanz“ und einem Erste Hilfe Kurs bestens vorbereitet. Zudem finden innerhalb des Unicamps täglich Teamberatungen statt.

Bist du neugierig geworden?

Dann komm zu unserem Info-Treffen und lass dir all deine Fragen beantworten:

Info-Treffen: 18. Mai 2018 von 10-11:30 oder 14-15:30

Vorab kannst du hier nochmal einen Blick auf unseren Flyer mit allen wichtigen Infos und Terminen werfen.

Wir freuen uns auf dich!

Juni 2018


tasteMINT-Akademie 2018

Das Potenzial-Assessment-Verfahren für Mädchen

Foto: KfC

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr führen wir unser beliebtes Potenzial-Assessment-Verfahren für Mädchen ab Klasse 10 durch. Vom 04. bis 08. Juni haben die Schülerinnen die Möglichkeit, mehr über sich selbst, ihre Potenziale in MINT-Fächern und natürlich die Universität Potsdam zu erfahren. Dazu lösen die Mädchen spannende Aufträge zu den Themen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften (Physik), Chemie und Technik. Dabei werden sie von ausgebildeten Assessor*innen beobachtet und erhalten in einem anschließenden Feedback eine Rückmeldung zu den gezeigten Potenzialen. Neben den Aufträgen wird ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten, welches das Essen in der Mensa, einen Roberta®-Workshop, eine Führung am HPI und vieles mehr umfasst. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro.

Die Anmeldung erfolgt über unser Anmeldeformular. Bei Fragen oder Problemen mit dem Formular schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Foto: KfC

Nach oben

Hochschulinformationstag 2018

Studieren an der Universität Potsdam

Foto: Fotolia | lev dolgachov

 

Am 08. Juni findet der diesjährige Hochschulinformationstag statt. Ab 9 Uhr könnensich Studieninteressierte auf dem Campus Griebnitzsee über das Studienangebot der Universität Potsdam informieren. Auch der Bereich MINT-Förderprogramme ist wieder mit dabei und bestärkt junge Frauen darin, ein MINT-Studium aufzunehmen.

Das Programm des Hochschulinformationstages finden Sie hier.

Foto: Fotolia | lev dolgachov

Nach oben

Save the Date: meet.ME - "Komm, mach MINT."-Karriereauftakt

Die Karrieremesse für Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften

Bild: Komm, mach MINT.

 

Am 14. und 15. Juni 2018 erhalten Studentinnen und Absolventinnen der MINT-Wissenschaften auf dem EUREF-Campus in Berlin die Möglichkeit, sich untereinander und mit potenziellen Arbeitgeber*innen zu vernetzen sowie Karrierewege in verschiedenen Unternehmen zu eruieren. Zum vierten Mal findet die meet.ME statt und bietet jungen Frauen tolle Vernetzungsmöglichkeiten. Die Bewerbung für einen begehrten Platz bei der Veranstaltungen ist für Studentinnen und Absolventinnen noch bis zum 04. Mai möglich. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Bild: Komm, mach MINT.

Nach oben

Campus Festival 2018

Spiel und Spaß für die ganze Familie beim Campus Family

Am 14.06.2018 findet das diesjährige Campus Festival mit einer Vielzahl von Angeboten statt. Natürlich ist auch das Koordinationsbüro für Chancengleichheit mit dabei. Das Familienfreundliche Veranstaltungsmanagement (FamVAM) des KfC gestaltet von 16 bis 19 Uhr den Campus Family und freut sich auf alle Besucher*innen!

Für die ganze Familie wird etwas geboten. Spiele, Spannung und Spaß für die Kleinen: Wer sich auspowern möchte, kommt dank der aufgebauten Hüpfburg und einem Sackhüpfen-Rennen auf die  Kosten. Wer eher nach etwas Ruhigerem sucht, kann mit uns kreativ Armbänder gestalten oder kleine Tatoos aufkleben. Die Erwachsenen können währenddessen Informationen und Beratung zu unseren laufenden Veranstaltungen erhalten oder sich mit anderen Familien zum Austausch treffen.

Für weitere Informationen zum Campus Festival, bitte hier klicken.

Workshopreihe des Koordinationsbüros für Chancengleichheit 2018: "Diversity"

Modul: Diversity/Intersektionalität

Quelle: Jack Moreh / Freerangestock

Der Workshop von Dr. Inke Du Bois baut auf der Vermittlung von Diversity-Inhalten verschiedener Disziplinen (Linguistik, Anthropologie, Sozialpsychologie) auf. Realistische Fallstudien und Simulationen ermöglichen die interaktive Erarbeitung dieser Inhalte. Ziel ist, dass die Teilnehmer*innen die Situationen kultureller Kommunikation und Differenz aus verschiedenen Perspektiven analysieren und anhand verschiedener Diversity-Ansätze bearbeiten können.

Bei Interesse melden Sie sich unter folgender E-Mail-Adresse an: merfeld@uni-potsdam.nomorespam.de.

Quelle: Jack Moreh / Freerangestock

Nach oben

Universität Potsdam - Wahlen 2018

Informationen zur Wahl der zentralen und dezentralen Gleichstellungsbeauftragten

Foto: Fotolia

Vom 26.-28. Juni 2018 werden die zentralen und dezentralen Gleichstellungsbeauftragten der Universität Potsdam gewählt.

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte (zGBA) und ihre bis zu zwei Stellvertreterinnen werden für die Dauer von vier Jahren nach dem Prinzip der Personenwahl gewählt. Ist die Stellvertreterin studentisches Universitätsmitglied, kann der Präsident ihre Amtszeit auf ihren Antrag hin bis auf ein Jahr verkürzen. Wählbar sind nur weibliche Mitglieder der Universität Potsdam. Aktives Wahlrecht besitzen alle Mitglieder und Angehörige der Universität Potsdam.

In jeder Fakultät, in den zentralen wissenschaftlichen Einrichtungen, in der Universitätsbibliothek und in der zentralen Verwaltung werden im Rahmen der Wahlen dezentrale Gleichstellungsbeauftragte (dGBA) und ihre Stellvertreterinnen von den Mitgliedern und Angehörigen des betreffenden Bereichs für die Dauer von zwei Jahren nach dem Prinzip der Personenwahl gewählt. Für die Wahl der dGBA und ihrer Stellvertreterinnen gelten die Regelungen für die Wahl der zGBA und ihrer Stellvertreterinnen entsprechend.

Weitere Informationen zum Wahlprozedere finden Sie in der Wahlordnung der Universität Potsdam und hier.

Foto: Fotolia

Nach oben

Oktober 2018

Ringvorlesung zum Thema Schwangerschaftsabbruch

Foto: Fotolia - Sebastian Duda

das Koordinationsbüro für Chancengleichheit und der AStA der Universität Potsdam planen für das Wintersemester 2018/2019 eine Ringvorlesung zum Thema "Geschichte, Politik und Ethik des Schwangerschaftsabbruchs". Die Ringvorlesung setzt sich mit der Praxis des Schwangerschaftsabbruchs in Vergangenheit und Gegenwart, mit den unterschiedlichen Umgangsweisen in der Politik und mit feministischen Perspektiven auf das Beenden einer Schwangerschaft im Christentum, Judentum und Islam auseinander. Die Vorlesung soll aktuelle Forschungsfragen mit gesellschaftlichen Herausforderungen verbinden. So schafft Wissenschaft wichtige Grundlagen für die politische Meinungsbildung von Studierenden und von allgemein Interessierten. Die Ringvorlesung reagiert auf einen gesellschaftlichen Diskurs, sowie auf den Paragraphen 219a des deutschen Strafgesetzbuches, der das "Ankündigen" und "Anpreisen" von Diensten und Mitteln des Schwangerschaftsabbruchs unter Strafe stellt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Mitglieder der Netzwerks Interdisziplinäre Geschlechterstudien sowie der Hochschule an der Lehrveranstaltung mit einem 30- bis 60-minütigen Vortrag beteiligen wollen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an gepo@astaup.nomorespam.de.

Foto: Fotolia - Sebastian Duda

Nach oben

Highlights aus dem Jahr 2017

Frauensalon

Der Frauensalon 2017 stand unter dem Motto 'Frauen MACHT faire Chancen'. Es war ein lehrreicher Abend mit viel Beteiligung!

mehr...

WarmUP

Auf der Semesterauftaktveranstaltung informierten wir mit einem Quiz über relevante und aktuelle Themen zu Gleichstellung und Chancengleichheit

mehr...

Klausurtagung

Die Intention der Klausurtagung 2017, die Gleichstellungsbeauftragten in ihrer Arbeit zu stärken, konnte gut umgesetzt werden. Ein großer Erfolg!

mehr...
Familien-Brunch

Familien-Brunch

An zwei Terminen trafen sich Hochschulangehörige mit Familienaufgaben zum regen Austausch in lockerer Atmosphäre.

mehr...

Unicamp

Das Unicamp 2017 stand unter dem Motto '700 Jahre buntes Potsdam' und erfreute sich großer Beteiligung. Es waren tolle zwei Wochen!

mehr...

Kinder-Uni

Zur Kinder-Uni gab es wieder ein großes Angebot an Bewegungsspielen für die Kinder. Hier konnte sich zwischen den Vorlesungen ausgetobt werden.

mehr...

tasteMINT

Auch 2017 haben wieder 12 Schülerinnen erfolgreich ihren MINT Geschmack an der Uni Potsdam getestet.

mehr...

Gendersensibilisierung

Akteur*innen im MINT-Bildungsbereich hatten die Möglichkeit, sich in gendersensiblen Fortbildungen weiterzuqualifizieren

mehr...

Zukunftstag

Mit vielseitigen Angeboten haben fast 100 Schüler*innen am Brandenburgischen Zukunftstag den Campus Golm unsicher gemacht.

mehr...