AKS Online-Leitungstagung am 27. und 28.11.2020


Logo des AKS
Quelle: AKS

Auf der diesjährigen Online-Leitungstagung des „Arbeitskreises der Sprachenzentren an Hochschulen e.V.“ (AKS) werden sich Leitende der Sprachenzentren mit dem hochaktuellen Thema „Die Spezifik der Online-Lehre an Sprachenzentren – Möglichkeiten und Grenzen“ beschäftigen. Gastgeber ist das Zessko (per Zoom und Open.UP). Dr. David Prickett, Leiter des Zessko, ist stellvertretender Vorsitzender des AKS . Frederic Matthé (ZfQ/Bereich Lehre und Medien) wird die Teilnehmenden über die Unterstützungsangebote des ZfQ für Online-Lehre an der Universität Potsdam informieren.

Im März 2020 wurde das bevorstehende Sommersemester plötzlich zum „Corona-Semester“. Somit wurden Lehrende, Studierende und Leitende vor eine unvorhersehbare Herausforderung gestellt. Innerhalb kürzester Zeit mussten Lehrkonzepte und Prüfungsformate für die Online-Lehre umgestaltet werden. Unter Lehrenden war diese Umstellung für die hochschulspezifische sprachpraktische Lehre umstritten: Wo sind die Grenzen erreicht, wenn es um Qualität und gesicherte Progression geht? Und wie könnten Online-Prüfungen transparent und fair für alle Beteiligten gestaltet und durchgeführt werden?

Das Sommersemester 2020 ist Geschichte, aber das nächste „Online-Semester“ hat längst begonnen, und die vielen Fragen zur Online-Lehre sind nicht beantwortet. Die Diskussionsthemen reichen unter anderen von der Frage der technischen Ausstattung der Sprachenzentren, vorhandenen Raumkapazitäten und der Konzeption und Planung des Lehrangebots über die Materialentwicklung für die Online-Lehre oder die Möglichkeiten von Selbstlernzentren und Mediotheken zur Mitgestaltung des autonomen Lernens in diesem Online-Wintersemester.

Die Leitungstagung verfolgt das Ziel, einen Raum für den Austausch über das Gelernte aus dem Sommersemester 2020 zu schaffen und Antworten auf offene Fragen zu formulieren. Diese Antworten sollen als Grundlage für ein Positionspapier der Leitenden von Sprachenzentren im AKS dienen.

 

Kontakt: Dr. David Prickett
Veröffentlicht: 23.11.2020