Studie der IHK und Universität Potsdam zur Situation der Westbrandenburger Azubis zeigt Verbesserungsbedarf bei Wohnen, Nahverkehr und Bildung


Magdalena Kasberger auf der Pressekonferenz
Quelle: Lehrstuhl für Marketing

Am 26. August 2021 wurde im Rahmen einer Pressekonferenz der Industrie und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Universität Potsdam die Partnerkreisstudie „Erfassung der Wohnraumsituation der Auszubildenden in Westbrandenburg“ von Magdalena Kasberger, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Marketing präsentiert. Weiterhin wurden die Ergebnisse der Partnerkreisstudie auch in der MAZ (Märkische Allgemeine) veröffentlicht.

Die Auszubildenden in Westbrandenburg sind mehrheitlich mit ihrer Ausbildung zufrieden, vor allem die Unternehmen haben viel für die Verbesserung der Ausbildungsbedingungen getan. Gleichzeitig wünschen sich die Azubis aber bessere Verkehrsanbindungen, bezahlbaren Wohnraum sowie mehr finanzielle Unterstützung und auch Bildungsangebote in der Nähe ihrer Ausbildungsstätten. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie, die an der Universität Potsdam im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Potsdam durchgeführt und heute vorgestellt wurde.

Klicken Sie auf den Zeitungsartikel um ihn zu lesen.

Zeitungsartikel
Foto: Lehrstuhl für Marketing