Vorträge (Auswahl)

  • „Weg mit dem Dreck: Kulturelle Ordnungen und Anomalien des Mülls“, IPU Berlin, zus. mit Insa Härtel und Laura Moisi, 09.07.2019.
  • "Que(e)r denken. Einführende Überlegungen zum Konzept der Heteronormativität", organisiert von UPride (queere Hochschulgruppe  Potsdam), Universität Potsdam, 24.06.2019.
  • „Aus der Zeit gefallen? Zu Praktiken exklusiver Kollektivierung und des Bewahrens der Geschlechterordnung“, auf der Jahrestagung der Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde, Humboldt-Universität zu Berlin, 02.11.2018 .
  • „Exclusive networking? A queer-feminist approach to affect politics at ,the top‘” auf der 10th European Feminist Research Conference, Georg-August-Universität Göttingen,14.09.2018.
  • „Sie hatten alle sehr, sehr saubere Gesichter“: Vom Erforschen exklusiver Netzwerke, Vortrag auf dem Symposium „Hartgesotten hegemoniekritisch“ zu Ehren von Gabriele Dietze und Dorothea Dornhof, Humboldt-Universität zu Berlin, 21.01.2017.
  • Von infektiösem Schmutz und spürbarer Reinheit. Grenzziehungen und Handlungsmacht bei Reinigungsarbeiten im Krankenhaus, Vortrag auf der Tagung „Schmutzige Ökonomien“, Graduiertenkolleg Automatismen, Universität Paderborn, 08.07.2016.
  • Relating as Caring: A Trans-contextual Conversation on Practices of Care in Hospital Hygiene and Anthropmatic Robotics, Vortrag zus. mit Pat Treusch, auf dem Symposium „Cosmologies of Care: Caring in Technoscience Worlds“, University of Leicester, 13.05.2016.
  • The Politics of Doing Care: Arbeit an Für_Sorgepraktiken in Krankenhaus und Robotiklabor, Vortrag zus. mit Pat Treusch, Tagung der Kommission Frauen- und Geschlechterforschung der DGV: „Politics of Care“, Universität Hamburg, 25.02.2016.
  • Companion Robots und Hygienepraktiken: Materialisierungen von Sorgearbeit in Krankenhaus und Robotiklabor, Vortrag zus. mit Pat Treusch auf der Jahrestagung der Fachgesellschaft Gender Studies „Materialität/en und Geschlecht“, Humboldt-Universität zu Berlin, 12.02.2016.
  • Affektiv-räumliche Aushandlungen von Reinigungsarbeiten im Krankenhaus, Vortrag in der Ringvorlesung „Gender goes Science“, ZIFG, TU Berlin, 13.01.2016.
  • Paradoxien der Reinigungsarbeit. Zu Bewertungspraktiken in klinischen Räumen, Vortrag auf der Tagung der DGS-Sektion Politische Soziologie: „Konstruktion des Wertvollen: Theoretische und empirische Analysen von Praktiken des Wertens und Bewertens“, Universität Trier, 06.11.2015.
  • Von 'sterilen Händen' und 'infektiösen Zimmern': Zur Herstellung von hygienischer Reinheit, Raum und Affekt im Krankenhaus, Gastvortrag im Seminar „gendered practices: Schnittstelle Schmutz, Körper, Stadt“ von Xenia Kokoula, TU Berlin, 29.04.2014.
  • Klinisch rein? Aushandlungsprozesse über Sauberkeit und Reinigungsarbeiten im sozialen Raum Krankenhaus, Vortrag auf der Tagung „Verortungen des Krankenhauses. Klinische Raumvorstellungen im Spannungsfeld von Subjektivierung und Rationalisierung“, Universität Ulm, 01.06.2012.
  • ’This is a dirty matter’. (Queer-)Intersectional Considerations of Negotiations on Cleanliness and Cleaning work on a Hospital Ward. Vortrag auf der 8th European Feminist Research Conference „The Politics of Location Revisited: Gender@2012“, Central European University Budapest, 19.05.2012.
  • Heterogenität und Ungleichheit. Bildungspolitik und Bildungsarbeit unter intersektionaler Perspektive, Vortrag bei der Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiST), Universität zu Köln, zus. mit Hans-Joachim Roth, 20.10.2010.
  • Geschlecht im Widerstreit. Eine Analyse (post)feministischer Diskurse um Differenz, Vortrag bei der Forschungsstelle für Interkulturelle Studien (FiST), Universität zu Köln, 18.06.2008.