Krieg in der Ukraine

Auf dem Foto ist die wehende urkrainische Flagge zu sehen, im Hintergrund blauer Himmel. Das Foto ist von AdobeStock/Negro Elkha.
Foto: AdobeStock/Negro Elkha

Auf dieser Seite informiert die Leitung der Universität Potsdam über aktuelle Maßnahmen, Hilfsangebote und Hinweise im Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Die Webseite wird regelmäßig aktualisiert.


Aktuelles – Kompakt

Stellungnahme des Präsidiums der Universität Potsdam

Embargo- und Sanktionslage gegenüber Russland, Teilen der Ukraine sowie Belarus

Universität Potsdam setzt wissenschaftliche Beziehungen zu russischen Forschungsinstitutionen aus.

Weiterführende Informationen

Hilfsangebote für Studierende und Promovierende

Die Webseite wird laufend aktualisiert und ergänzt. Wenn Sie Fragen haben oder Sie Unterstützung benötigen, finden Sie hier die Kontaktdaten.

Hilfsangebote für Forschende

Unterstützung, Beratung und Fördermöglichkeiten für gefährdete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Spendenaktionen

Universität Potsdam richtet Notfallfonds für vom Ukraine-Krieg betroffene Studierende ein. Weitere Spendenaktionen im Überblick

Aufruf der Studierendenzeitschrift speakup.to

Studierendenzeitschrift speakup.to sammelt Stimmen aus der Uni – und informiert, wie man helfen kann.

Expertenliste für Medienanfragen

Forschende der Universität Potsdam stehen mit ihrer je unterschiedlichen wissenschaftlichen Perspektive und ihrer fachlichen Expertise als Gesprächspartner zur Verfügung.

Beiträge zum Krieg in der Ukraine

Forschende der Universität Potsdam geben Interviews und helfen, die Geschehnisse besser zu verstehen und einzuordnen.

Hier finden Sie ein kleines Sprach-Glossar für Ukrainisch.