Universität ohne Grenzen – Vortragreihe Forschender aus der Ukraine

Das Akademische Netzwerk Osteuropa, akno e.V., hat eine Online-Vortragsreihe zu „Modern Historical Research on the History of Ukraine“ organisiert. Darin sprechen Wissenschaftlerrinnen und Wissenschaftler aus der Ukraine über ihre aktuelle Forschung. Die Themen umfassen ein großes Spektrum wissenschaftlicher Interessen und zeichnen ein ganzheitliches Bild der Historie. Jeder Vortrag präsentiert eine Dimension der ukrainischen Geschichte – ihre Menschen, Werte, Traditionen, Besonderheiten und Identität. Die Reihe deckt eine umfassende Chronologie der historischen Ereignisse ab – von der Antike bis zur Gegenwart. Zu den Vortragenden gehören Forschende aus der Archäologie, der Geschichtswissenschaft, der Museologie, sowie verschiedenen Philologieen, aber auch Vertreterinnen und Vertreter öffentlicher Organisationen. Die vorgestellten Themen beziehen sich auf einzigartige archäologische Stätten, die Ursprünge der Ukraine, die Bildung einer staatlichen Identität, die Geburt der ukrainischen Unabhängigkeit, Fragen von Krieg und Frieden, ethnische Vielfalt in den Städten, Propaganda, Freiwilligenbewegungen und das gesamte Spektrum des russischen Kriegs gegen die Ukraine.

Die Vorlesungen werden in ukrainischer Sprache mit englischer Übersetzung gehalten. Die Reihe, die von der Universität Potsdam unterstützt wird, läuft bis 19. Dezember jeweils montags 15 bis 17 Uhr.

Mehr Informationen und Anmeldung hier.

Veröffentlicht

Online-Redaktion

Sabine Schwarz