Social-Media-Netiquette der Universität Potsdam

Die zentralen Social-Media-Profile der Universität Potsdam sind ein zusätzliches Informationsangebot unserer Hochschule im Internet. Mit ihnen möchten wir schnell und ansprechend über Aktuelles aus dem Universitätsleben, u.a. in Studium, Forschung und Transfer, informieren. Darüber hinaus sollen unsere Sozialen Netzwerke einen offenen Dialog ermöglichen.


Wir freuen uns über lebendige Diskussionen und setzen uns auch offen mit kritischen Anmerkungen auseinander. Dabei sollten die Umgangsformen stets achtungsvoll und fair bleiben. Um eine respektvolle und sachliche Kommunikation auf den Social-Media-Profilen der Universität Potsdam sicherzustellen, gelten dort die folgenden Regelungen:

  •  Kommentare, Fragen und Erwähnungen sollten einen inhaltlichen Bezug zum Thema des Beitrags bzw. zur Universität Potsdam haben. Der Umgangston soll höflich und respektvoll bleiben. Beziehen Sie sich in Ihren Beiträgen auf die tatsächliche Thematik der Diskussion. Beiträge ohne Bezug werden entfernt.
  • Interessante Inhalte ohne Bezug zu den Posts der Universität Potsdam können Sie uns als Nachricht schicken. Wir werden Spam ohne Kommentar löschen.
  • Posten Sie keine Kommentare mit kommerziellem Inhalt. Solche Beiträge werden umgehend entfernt. Wir werden Inhalte (Links, Bilder, Videos usw.), die Personen, Waren, Webseiten oder Dienstleistungen bewerben, umgehend entfernen.
  • Wir kommunizieren auf den Social-Media-Profilen in deutscher und englischer Sprache. Fragen können ebenfalls in beiden Sprachen gestellt werden.
  • Ihr Feedback ist uns wichtig und wir nehmen auch sachliche Kritik entgegen. Bitte beachten Sie dabei einen respektvollen Umgangston.
  • Unterstellungen, Beleidigungen und provokative Formulierungen sowie Verleumdungen (Verdächtigungen) sind zu unterlassen. Das Gleiche gilt für unangemessene Kommentare mit rassistischen, diskriminierenden, gewaltverherrlichenden, vulgären/pornografischen oder gesetzeswidrigen Äußerungen oder Inhalten. Entsprechende Beiträge werden gelöscht und können dazu führen, dass Sie blockiert werden.
  • Nicht toleriert werden auch Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen.
  • Persönliche oder personenbezogene Daten Dritter – wie Anschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und private Korrespondenz (Briefe, E-Mails usw.) – dürfen nicht veröffentlicht werden. Um die Persönlichkeitsrechte betroffener Personen zu wahren, werden entsprechende Inhalte gelöscht.
  • Vertrauliche Daten wie Matrikelnummern, Adressen und Telefonnummern dürfen auf unseren Social-Media-Profilen nicht verbreitet werden.
  • Beachten Sie in Ihren Beiträgen das Urheberrecht. Bei der Veröffentlichung von fremden/geschützten Inhalten (Logos, Grafiken, Bilder und Texte) muss das Recht dazu eingeholt werden. Nennen Sie bei Zitaten die zugehörigen Quellen.
  • Alle Beiträge werden auf die Einhaltung der oben genannten Regeln überprüft. Bei Verstößen werden die entsprechenden Kommentare und Links entfernt.

Wir behalten uns inhaltliche Änderungen und Ergänzungen dieser Leitlinien vor.