• Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Information, Kommunikation und Präsentation der Universität Potsdam nach innen und außen – das sind die wichtigsten Aufgabenfelder des Referats für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Unsere  Pressemitteilungen, Expertendienste und Journalisten-Exkursionen dienen der umfassenden Medieninformation. In den Universitätsmagazinen „Portal“ und „Portal Wissen“ berichten wir über aktuelle Forschungsergebnisse, hochschulpolitische Entwicklungen und Neuestes aus Studium und Lehre. Wir organisieren die großen  Veranstaltungen der Hochschule, von der Begrüßung der Erstsemester und Neuberufenen über den  Neujahrsempfang und den Uni-Ball bis zur Kinderuni und dem Tag der Wissenschaften. Studieninteressierte, Studierende, Forschende und die breite Öffentlichkeit können sich mit unseren aktuellen Internetseiten und Imagematerialien ein Bild von der größten Hochschule des Landes Brandenburg machen.

Sie suchen Ansprechpersonen zu wichtigen und aktuellen Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft? Gern helfen wir Ihnen weiter.

Nutzen Sie unsere Publikationen, Dienstleistungen und Werbemittel für Ihre Arbeit. Gerne unterstützen und beraten wir Sie bei verschiedenen Aufgaben und Projekten.

Medieninformationen

Das Foto zeigt ein Tablet auf dem "E-Learning" steht auf einem Schreibtisch. Das Foto ist von AdobeStock/WrightStudio.

Digitale Lehre ausbauen

Uni Potsdam erhält rund vier Millionen Euro aus Förderprogramm | Foto: AdobeStock/WrightStudio

mehr...
Das Bild zeigt eine überfüllte Straße. Das Foto ist von pixabay/jozuadouglas.

Ghana wir kommen!

Studierende der Anglistik und Amerikanistik auf Exkursion in Westafrika | Foto: pixabay/jozuadouglas

mehr...
Prof. Dr. Jürgen Mackert

Prof. Dr. Jürgen Mackert über die Philipp Schwartz-Initiative

„Auch in Europa können wir die Freiheit der Wissenschaft weder als gegeben noch als unantastbar begreifen“ | Foto: Karla Fritze

mehr...
Helene Shani Braun | Foto: Dr. Jana Scholz

Jung, jüdisch, queer

Helene Shani Braun will Rabbinerin werden – und Feminismus in die Gemeinden bringen | Foto: Dr. Jana Scholz

mehr...