Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes

Nachdem meine Bewerbung im Frühjahr 2021 von Seiten der Universität Potsdam bestätigt und meine Daten an das University College Dublin (UCD) weitergegeben wurde, erhielt ich von dieser zahlreiche Informations-Emails, in welchen genaue Instruktionen gegeben wurden zum weiteren Verfahren. Es folgten Schritt für Schritt Anleitungen zur Bewerbung. Dementsprechend war dieser Prozess sehr einfach. Im Mai/Juni 2021 erfolgte dann die offizielle Annahme an der UCD. Daraufhin folgten viele weitere Informations-Emails und thematische Zoom-Meetings vom Global Office. Darüber hinaus wurde ein Padlet erstellt, in dem alle wichtigen Informationen, Links, Deadlines, aufgenommene Zoommeetings und vieles mehr abgespeichert wurde. Auch die Webseite der UCD hat hilfreiche Übersichten und Tipps zu bieten. Generell wirkte die gesamte Organisation der Universität und des Global Office sehr gut und professionell. Es wurde immer schnell auf Emails reagiert und auch während der Vorlesungszeit konnte man sich jederzeit an sie wenden, falls ein Problem bestand. https://www.ucd.ie/global/learningabroad/exchanges/inboundexchange-students/


Studienfach: Lehramt Geschichte und Deutsch

Aufenthaltsdauer: 09/2021 - 12/2021

Gastuniversität: University College Dublin

Gastland: Irland

Studium an der Gastuniversität

Die Vorlesungszeiten an der UCD sind in Trimestern organisiert. Besonders ist zudem, dass es nach der Hälfte der Vorlesungszeit die sogenannte „Readingweek“ gibt, in welcher keine Vorlesungen stattfinden und stattdessen Mid-Term-Klausuren und Essays geschrieben werden. Meiner Erfahrung nach war das Studium an der UCD recht entspannt, wenn ich das mit Potsdam vergleiche und auch meine Dozenten waren sehr nett und verständnisvoll. Allgemein herrscht an der Universität ein gutes Studienklima. Es gibt zahlreiche, gut ausgestatte Selbstlernzonen und Bibliotheken. Die Hauptbibliothek hat sieben Tage die Woche von frühs bis 24 Uhr auf und während der Klausurphasen werden gut und gerne kostenlose Snacks verteilt. Auch im Bereich Service und Verwaltung konnte ich nur positive Erfahrungen machen. Auf Emails wurde schnell geantwortet und falls die falsche Person zum Anliegen kontaktiert wurde, hat diese genaue Auskunft darüber gegeben, an wen sich stattdessen zu wenden ist.

Kontakte zu einheimischen und internationalen Studierenden

Trotz Corona hatte ich die Möglichkeit viele Leute kennenzulernen, wobei ich lustigerweise weitaus mehr andere Austauschstudenten kennengelernt habe als Einheimische. Am hilfreichsten waren eindeutig die WhatsApp-Gruppen, welche bereits während der Informationsveranstaltungen auf Zoom erstellt und in den Chat geschickt wurden. Zudem fanden in den ersten Wochen nach der Ankunft an der UCD sehr viele Veranstaltungen von dem Willkommens-Komitee statt, welche unter anderem Campustouren und Tagesausflüge veranstalteten. Auch der Beitritt in Societies ist sehr empfehlenswert, um soziale Kontakte aufzunehmen.

Sprachkompetenz vor und nach dem Auslandsaufenthalt

Im Bezug auf meine Sprachkompetenz würde ich sagen, dass sich diese auch stark verbessert hat durch das Auslandsstudium. Als Tipp würde ich geben, dass man nicht vor einem Auslandssemester zurückschrecken sollte, weil man sich nicht 100%ig sicher fühlt in Englisch. Niemand verurteilt einen, wenn man nicht das perfekte Englisch spricht. Falls manche Sachen nicht verstanden wurden, „don´t hesitate to ask“, wie meine Dozenten nur zu gern betont haben. Generell bleibt mir besonders gut und positiv in Erinnerung die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Leute an der UCD und generell in Irland. Man musste sich nur fragend umschauen und schon kam jemand zu einem und bot Hilfe an.

Wohn- und Lebenssituation

Wie bereits erwähnt gab es schon frühzeitig und regelmäßig Informationsveranstaltungen vom Global-Office von der UCD, in denen nicht nur allgemeine Informationen zum Studium gegeben wurden, sondern es wurden überdies praktische Tipps gegeben für Verkehrsmittel, Einkauf- und Wohnmöglichkeiten. Ich habe auf dem Campus der UCD gewohnt und kann dies sehr empfehlen, auch wenn es teilweise um einiges teurer ist, als außerhalb vom Campus. Grundsätzlich muss einem bewusst sein, dass Dublin eine der teuersten Städte Europas ist. Dementsprechend sind die Miet- und Lebenshaltungskosten sehr hoch. Die günstigsten Unterkünfte auf dem Campus beginnen ab 800€ pro Monat. In einem Apartment leben zwischen 4-6 Personen, welche sich Wohnzimmer und Küche teilen. Generell ist der Großteil der Apartments sehr modern und auch sonst wird einem auf dem Campus viel geboten für die hohen Kosten. Die Nutzung des Fitnessstudios ist unter anderem kostenlos. Zudem finden regelmäßig Veranstaltungen statt, bei denen kostenlose Dinge und Essen ausgeteilt werden, wie zum Beispiel Kaffee oder Thanksgiving Essensmenüs. Besonders abwechslungsreich sind auch Freizeitangebote an der UCD. Neben den zahlreichen Veranstaltungen, wie Weihnachtsmärkte oder Filmabende, welche von der Universität organisiert werden, gibt es für alle erdenklichen Bereiche Societies, die sich regelmäßig treffen. Neben den typischen Sportarten wie Handball oder Basketball werden auch Sportarten wie Reiten, Surfen, Wandern oder Tauchen angeboten und auch im sozialen Bereich gibt es Vereinigungen wie die Food-, Musical- oder Movie-Society, welche auch regelmäßig große Veranstaltungen durchführen. Alle Vereinigungen sind frei zugänglich und, wie bereits erwähnt, gerade für Austausch-Studenten ist das eine super Möglichkeit, um Leute kennenzulernen. Der Campus ist sehr gut angebunden an die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Busse fahren im Minutentakt und innerhalb von 15-20 Minuten erreicht man die Innenstadt von Dublin. Alternativ könnten auch Fahrräder genutzt werden, welche von der UCD kostenlos gestellt werden für Austauschstudenten.

Studienfach: Lehramt Geschichte und Deutsch

Aufenthaltsdauer: 09/2021 - 12/2021

Gastuniversität: University College Dublin

Gastland: Irland


Rückblick

Abschließend kann ich sagen, dass ich meinen Aufenthalt in Irland und das Studium am University College sehr genossen habe und es nur jedem weiterempfehlen kann. Neben den bereits genannten positiven Aspekten der Universität hat Dublin und generell Irland so viel zu bieten. In der Stadt direkt herrscht einfach eine tolle Atmosphäre, nicht zuletzt wegen den vielen Straßenmusiker und auch sonst haben wir viele Ausflüge machen können, zu unglaublich schönen Orten, wie die Cliffs of Moher oder dem Giant Causeway.

Irland

Zurück zur Länderseite

Studium im Ausland

Hier finden Sie alle Informationen zum Studium im Ausland.

Finanzierung & Stipendien

Wie Sie Ihr Auslandsstudium finanzieren können und welche Stipendien Sie erhalten können, finden Sie hier.