Online-Veranstaltungsreihe: Rassismus und Hochschule

Grafik mit blauen Dreiecken und Text "Online-Veranstaltungsreihe Rassismus und Hochschule Wintersemester 2022/23"
Foto: ZIM

Wintersemester 2022/23

Als gesamtgesellschaftliches Phänomen ist Rassismus auch im Hochschulkontext strukturell verankert und zeigt sich hier auf verschiedenen Ebenen. Mangelnde Repräsentation und Teilhabe von nicht-weißen Hochschulangehörigen, eurozentrische Wissenschaftsperspektiven, Alltagrassismus in Lehrveranstaltungen und in der Verwaltung und mangelnde Unterstützung für Betroffene sind einige Beispiele. Hochschulen müssen Verantwortung übernehmen und sich im aktuellen Diskurs über Rassismus positionieren. Sie müssen die eigene Institution mit Blick auf (oft unbewusste) rassistische Strukturen und Praktiken hinterfragen und diesen entgegenwirken. Antirassistische Initiativen und Projekte fordern dies seit langem. Mittlerweile haben einzelne wenige Hochschulen spezielle Projekte, Stellen oder Beauftragte im Bereich der Rassismuskritik geschaffen. Dennoch steht die Auseinandersetzung mit der institutionellen und historisch gewachsenen Verstrickung von Hochschulen in das Unterdrückungsverhältnis Rassismus in Deutschland erst am Anfang und trifft nicht selten auf Widerstände.

Die Veranstaltungsreihe betrachtet die Hochschule in ihren unterschiedlichen Funktionen und richtet dabei den Blick auf aktuelle rassismuskritische Ansätze sowie Strategien im Umgang mit Rassismus. Gemeinsam mit hochschulpolitischen Akteur*innen sprechen wir über Handlungsfelder, Herausforderungen und Widerstände und über die Frage: Wie können wir zu einer rassismuskritischen Hochschule werden?

Wir möchten zu einer Auseinandersetzung mit rassistischen und diskriminierenden Strukturen an der Hochschule anregen und alle Interessierten dazu einladen, Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Veranstaltet vom Koordinationsbüro für Chancengleichheit der Universität Potsdam.

Veranstaltungen

Dienstag, 15.11.2022 | 17:00-18:30 Uhr | Zoom
Struktureller Rassismus. Von der Gesamtgesellschaft zur Hochschule.
Vortrag von Karima Popal-Akhzarati

Dienstag, 06.12.2022 | 17:00-18:30 Uhr | Zoom
Rassismuskritische Praktiken an deutschen Hochschulen – Handlungsfelder, Herausforderungen und Grenzen
Podiumsdiskussion mit Yemisi Babatola, Dr. Aki Krishnamurthy, Dr.' des. Rahab Njeri
Moderation: Prof. Dr. Linda Juang

Dienstag, 17.01.2023 | 17:00-18:30 Uhr | Zoom
Anti-racist interventions – Why do student initiatives matter?
Talk with the Anti-racism Department at the AStA (University of Potsdam), Postcolonial Potsdam, Black Student Union (Humboldt University of Berlin)
Moderation: Angelo Camufingo

Dienstag, 07.02.2023 | 16:00-19:00 Uhr | Campus Griebnitzsee, Haus 6, Raum 3.06.S12 (hybrid)
Surviving White Academia
Workshop mit SchwarzRund (nur für BIPoC)

 

Dienstag, 15.11.2022 | Struktureller Rassismus. Von der Gesamtgesellschaft zur Hochschule. | Zoom

Dienstag, 06.12.2022 | Rassismuskritische Praktiken an deutschen Hochschulen – Handlungsfelder, Herausforderungen und Grenzen | Zoom

Dienstag, 17.01.2023 | Anti-racist interventions – Why do student initiatives matter? | Zoom

Dienstag, 07.02.2023 | Workshop: Surviving White Academia | Campus Griebnitzsee (hybrid)

Anmeldung: Die Veranstaltungen finden online via Zoom statt. Der Workshop wird in Präsenz angeboten und es wird zusätzlich die Möglichkeit geben, online teilzunehmen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für jede Veranstaltung separat anmelden müssen. Den Link zur Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter den Einzelterminen. Die Anmeldebestätigung und Zugangsdaten erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Sollten Sie Unterstützungsbedarfe haben, melden Sie sich gerne bis spätestens 14 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung bei der Ansprechperson.

Kontakt: Bei Fragen oder Problemen bei der Anmeldung können Sie sich gerne an Elisabeth Noske wenden (E-Mail: elisabeth.noskeuni-potsdamde, Tel.: 0331-977 4113).