• Earth and Environmental Systems

Forschungsschwerpunkt Erd- und Umweltsysteme

Logo des GRK NatRiskChange

12 neue PhD-Projekte im DFG GRK "Natural hazards and risks in a changing world - NatRiskChange"

The DFG research training group "Natural hazards and risks in a changing world - NatRiskChange" together with its partners now offers 12 new PhD positions.

Highlights aus der Erdsystemforschung

Darstellung eines Atomclusters aus Gold, Arsen und Schwefel in arsenführendem Pyrit (Im Hintergrund ein Rasterelektronenbild eines Pyritkristall, nicht skaliert)

Eine mineralische Anreicherungspumpe für Gold in der Erdkruste

Einem Forschungsteam unter Beteiligung der Mineralogin Dr. Maria Kokh von der Universität Potsdam ist es gelungen, das Geheimnis von „unsichtbarem“, in Sulfidmineralen angereichertem Gold aufzuklären.

Feuer im Orroral Valley, Australien

Massen in Bewegung – Wie die Klimaerwärmung Gebirgslandschaften verändert

Schon seit 2015 beschäftigt sich die Geologin Sara Savi mit dem klimatischen Einfluss auf Murenabgänge im Hochgebirge in Argentinien.

Prof. Dr. Nina Brendel mit VR-Brille

Welten schaffen

Studierende entwickeln im Seminar virtuelle Geografieexkursionen

Permafrost hält Schutt und Gestein zusammen – wenn er taut, geraten teils gewaltige Gesteinspakete in Rutschen

Gefahren durch Hangrutschungen steigen

Geoforscher aus Potsdam und Bozen fordern Anpassung von Strategien zum Schutz vor den Auswirkungen von Massenbewegungen in den Alpen

Dr. Katharina Mohring, Prof. Dr. Manfred Rolfes, Julia Borgold, Dr. Jan Lorenz Wilhelm.

Nur sicher ist sicher?!

Ein deutschlandweites Forschungsprojekt untersucht, wie Sicherheit in städtischen Nachbarschaften gestaltet werden kann

Peter van der Beek erklärt, wie ³HE und ⁴HE separiert werden, um sie jeweils einzeln zu quantifizieren.

Kleinste Atome untersuchen, um gewaltige Bergketten zu verstehen

Peter van der Beek forscht zur Entstehung und Entwicklung von Gebirgen

Titelbild des Vortrags

Geoethics - Integrity and Ethics in Science in Higher Education

Geoethics - Integrity and Ethics in Science in Higher Education - A keynote lecture by John Geissmann, Professor of Geosciences, University of Texas at Dallas - recorded on Monday, January 4,

Prof. Dr. Thorsten Wagener

Uni Potsdam begrüßt Humboldt-Professor

Wasserexperte Thorsten Wagener an das Institut für Umweltwissenschaften und Geographie berufen

Computeranimierte Menschen zeigen auf Geländemodell

Naturkatastrophen aus dem Rechner

Mit digitalen Modellen trainieren Retter den Einsatz bei Überschwemmungen oder Erdrutschen

Humboldt-Stipendiat Gautier Nicoli (3.v.l.) forscht mit Kollegen u.a. in der Skaergaard Intrusion, Grönland.

Von der Wurzel aus gesehen

Humboldt-Stipendiat Gautier Nicoli erforscht den Zusammenhang von Plattentektonik und Kohlenstoffkreislauf

Heiße Sommer sind auch in Potsdam keine Ausnahme mehr.

Mit kühlem Kopf durch die Hitzewelle

Wie Städte besser durch den Klimawandel kommen

Geologen der Uni Potsdam bei den Bohrungen in Ostafrika

Bohrkern analysiert

Überraschender Entwicklungsschub frühzeitlicher Menschen durch Umweltveränderungen verursacht

Seismogramm

Keine Erdbebenvorhersagen aus Tierverhalten

Forscher von Uni Potsdam und GFZ widerlegen Behauptungen einer aktuellen Studie

Kenia 2018

Geowissenschaftliche Forschung auf höchsten internationalen Niveau

Die European Geoscience Union (EGU) zeichnet in diesem Jahr Prof. Strecker und Prof. Eibl vom Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam für ihre herausragende Forschungsarbeit aus.

Frau Prof. Dr Mutti und Dr. Winterleitner bei der Preisverleihung in der Wissenschaftsetage in Potsdam (Quelle: Pruin/UP transfer)

Bildungskonzepte exportieren

Wissenschaftler der UP entwickeln neue Konzepte der Weiterbildung für die Energiebranche

Geochaching ist für Harald Schernthanner durchaus nicht nur was für spannende Alleingänge, sondern eine gute Gelegenheit, mit seiner Familie Natur, Schätze und neues Wissen zu entdecken.

Schatzsuche mit GPS

Zum EarthCache Day 2020 auf Tour mit dem Geoinformatiker Dr. Harald Schernthanner

Geologen der Uni Potsdam bei den Bohrungen in Ostafrika

Bohrkern analysiert

Überraschender Entwicklungsschub frühzeitlicher Menschen durch Umweltveränderungen verursacht