uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Veranstaltungen an der Universität Potsdam vom 3. bis 8. Februar 2014

Wir möchten Sie auf folgende Veranstaltungen der Universität Potsdam in den kommenden Tagen aufmerksam machen. Weitere Veranstaltungshinweise finden Sie im elektronischen Veranstaltungskalender der Universität Potsdam im Internet unter www.uni-potsdam.de/db/PresseDB/index.php.

Dienstag, 4. Februar 2014, 16.00 Uhr
Ringvorlesung: „Theodor Fontanes Dichtung in soziokultureller Perspektive“

Zum Thema „Immer bloß Zaungast? Theodor Fontanes balladeskes Weltbild
und ‚tapfere Modernität‘“ spricht Prof. Dr. Rüdiger Görner (London) in der Ringvorlesung „Theodor Fontanes Dichtung in soziokultureller Perspektive“. Die öffentliche Vortragsreihe wird gemeinsam vom Institut für Germanistik der Universität Potsdam und dem Theodor-Fontane-Archiv veranstaltet.
Zeit: 4.2.2014, 16.00 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 9, Raum 1.14
Kontakt: Dr. Anke Hertling, Theodor-Fontane-Archiv
Telefon: 0331 201-3973
E-Mail: ahertlinuni-potsdamde

Dienstag, 4. Februar 2014, 18.00 Uhr
Ringvorlesung: „Sakralräume in der europäischen Kultur“

Zum Thema „Viellogische Bewegungsräume des Sakralen. Alteuropa, Asien und die Neue Welt (16./17. Jahrhundert) spricht Prof. Dr. Ottmar Ette vom Institut für Romanistik der Universität Potsdam in der Ringvorlesung „Sakralräume in der europäischen Kultur“. Die öffentliche Vorlesungsreihe widmet sich in einer langen zeitlichen Perspektive Fragestellungen von bleibender und epochenübergreifender Bedeutung. Veranstalter ist das Interdisziplinäre Kolloquium Alteuropa.
Zeit: 4.2.2014, 18.00 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam, Haus 12, Raum 0.05
Kontakt: Prof. Dr. Dr. h.c. Pedro Barceló, Historisches Institut
Telefon: 0331 977-1262
E-Mail: barcelouni-potsdamde

Mittwoch, 5. Februar 2014, 18.00 Uhr
Ringvorlesung: „Inszenierte Vergangenheit. Reenactment in Medien, Kunst und Wissenschaft“

Zur „Vergangenheit im Experiment: Möglichkeiten und Grenzen der experimentellen Archäologie“ spricht Prof. Dr. Mamoun Fansa (Berlin) in der Ringvorlesung „Inszenierte Vergangenheit. Reenactment in Medien, Kunst und Wissenschaft“. Die Vorlesungsreihe thematisiert verschiedene Formen der performativen Nachstellung von Ereignissen der Vergangenheit aus medienwissenschaftlicher sowie ethnologischer Perspektive und lässt nicht nur Theoretiker, sondern auch Praktiker zu Wort kommen, die mit dem Reenactment künstlerisch oder wissenschaftlich experimentieren.
Zeit: 5.2.2014, 18.00 Uhr
Ort: Zentrum für Zeithistorische Forschung, Am Neuen Markt 9d, 14467 Potsdam, Großer Seminarraum
Kontakt: Magdalena Marszałek: magdalena.marszalekuni-potsdamde, Anja Schwarz: anja.schwarzuni-potsdamde (Universität Potsdam), Georg Koch: kochzzf-pdmde, Stefanie Samida: samidazzf-pdmde (Zentrum für Zeithistorische Forschung)

Donnerstag, 6. Februar 2014, 14.00 Uhr
Ringvorlesung: „Raum und Zahl. Zum Raum- und Zahlenverständnis in den Wissenschaften“

Zur Bedeutung von Raum und Zahl in Philosophie und Wissenschaftsphilosophie spricht Prof. Dr. Hans-Joachim Petsche vom Institut für Philosophie der Universität Potsdam in der Ringvorlesung „Raum und Zahl. Zum Raum- und Zahlenverständnis in den Wissenschaften“. Die multidisziplinäre Vorlesungsreihe gibt einen über die Fächergrenzen hinausgehenden Einblick in die Vielfalt der Bestimmungen von Raum und Zahl.
Zeit: 6.2.2014, 14.00 Uhr
Ort: Campus Am Neuen Palais, Am Neuen Palais 10, Haus 9, Hörsaal 1.14
Kontakt: Prof. Dr. Hans-Joachim Petsche, Institut für Philosophie
Telefon: 0331 977-1331; -1326
E-Mail: petscheuni-potsdamde

Medieninformation 30-01-2014 / Nr.: 014
Nina Weller

Universität Potsdam
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Telefon: 0331 977-1749
Fax: 0331 977-1130
E-Mail: presseuni-potdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Silvana Seppä