Podcast Talking American Studies: “African American World Making in the Long 19th Century” und “White Supremacy”

Der Podcast Talking American Studies stellt aktuelle Forschungsprojekte der Amerikanistik in Deutschland vor. Ziel des Podcasts ist es Forschenden, Studierenden und Lehrer*innen einen leicht zugänglichen Einblick in gegenwärtige Forschung und Inspirationsanstoß zu bieten.
Die nächste Folge dreht sich um das Symposium ‚African American World Making in the Long Nineteenth Century‘ (Universität Potsdam), in dessen Fokus afroamerikanische Konzeptionen (philosophisch/politisch/literarisch) von ‚Welt‘ stehen.
Die übernächste Folge beschäftigt sich mit ‚White Supremacy‘, d.h. mit dem ideologischen Konstrukt einer weißen Rasse und deren Anspruch auf eine Vormachtstellung. Interviewpartner sind Verleger des Journals Current Objectives of Postgraduate American Studies (COPAS), welches in Kürze einen Band zu dem Thema herausgibt.

 

Projektverantwortliche:

  • Verena Adamik, Institut für Anglistik und Amerikanistik, akademische Mitarbeiterin