uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2019/20

Seminar: Polnische „Gerechte“ im Nachkriegsdiskurs über die Shoah. Politik - Literatur - Film
Im Fokus des Seminars steht der polnische Diskurs über die sog. ‚Gerechten‘ (pl.: sprawiedliwy). Diese nicht-jüdischen Pol*innen, die während des Zweiten Weltkriegs jüdische Verfolgte unterstützten, sind ein brisantes Streitthema in polnischen wissenschaftlichen sowie gesellschaftlichen Debatten über die Zeit der deutschen Okkupation und der Shoah. Im Seminar wird zunächst die Funktion der ‚Gerechten‘ im gedächtnispolitischen Nachkriegsdiskurs Polens erarbeitet, wobei auch aktuelle Entwicklungen wie die Eröffnung des – den polnischen ‚Gerechten‘ gewidmeten – Familie-Ulma-Museums in Markowa miteinbezogen werden. Anschließend widmet sich das Seminar literarischen und filmischen Beispielen aus Polen, die eine differenziertere Auseinandersetzung mit den polnischen ‚Gerechten‘ ermöglichen und im offiziellen Diskurs tabuisierte und verdrängte Aspekte verhandeln (bspw. Denunziantentum, Bezahlung für Hilfeleistungen oder soziale Ächtung der Helfer*innen). Geplant ist u.a. die Lektüre von Werken Tadeusz Borowskis, Henryk Grynbergs und Joanna Bators sowie die Beschäftigung mit den Filmen "Długa noc" (1967/1989), "Jeszcze tylko ten las" (1991) und "Ida" (2013).

Tutorium: Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben für Polonistinnen und Polonisten (zusammen mit E. Hückmann)


Sommersemester 2016

Projektseminar: Critical Excursions. Exploring museums in Berlin
What do we perceive as a good museum? Which role did/ do history museums play in our societies? Are memorial sites (also) museums? In which ways do museums represent Gender, Race and Class? In how far are national narratives reflected in museums? What are differences and similarities of exhibitions worldwide? Depending on the interests and experiences of the participants, the seminar will address those and other questions. Through excursions, to established as well as to rather un-known museums, an insight into Berlin's heterogeneous museum scene will be gained. The participants prepare the excursions and evaluate them afterwards. As an outcome of the seminar different approaches to museum conceptions will be discussed and compared.