Verzeichnisstrukturen - Apache

/var/www/html - Document Root. Das ist der Ort, an der Apache Webserver nach auszuliefernden Dateien schaut. 

Innerhalb dieses Ordners befindet sich bereits die Datei info.php, welche Sie über die Adresszeile des Browser durch die Eingabe von http://SERVER-IP_ODER_NAME/info.php aufrufen können.

/etc/apache2/apache2.conf - Dies ist die grundlegende Konfigurationsdatei des Servers. Einzelne Konfigurationsdateien werden in andere Dateien ausgelagert und mittels Include-Anweisung geladen.

Dazu gehören:

  •  /etc/apache2/ports.conf - Legt fest, auf welche Ports der Apache-Server achten soll.  Hinweis: Um erreichbar zu sein, müssen diese Ports auch durch die Firewall freigeschaltet werden.
  • /etc/apache2/mods-available - Enthält verfügbare Erweiterungs-Module.
  • /etc/apache2/conf-available - Enthält verfügbare Konfigurationen.
  • /etc/apache2/sites-available - Enthält Definitionen zu verfügbaren Webseiten. Die beiden in dem Ordner enthaltenen Dateien enthalten Grundeinstellungen für das Verzeichnis /var/www/html (Webroot). Diese .conf-Dateien sollte auch so beibehalten werden, da sie grundlegende Standard-Einstellungen beinhalten.  Die Datei 000-default.conf ist die Konfigurationsdatei des Standardprojektes für HTTP. Die Datei default-ssl.conf ist die Konfigurationsdatei des Standardprojektes für HTTPS.
  • /etc/apache2/ssl- Enthält Verweise auf die verwendeten SSL Schlüssel und Zertifikate in /etc/ssl/.