PoGS-Promovierendenvertretung

Gülay Teke, Promovierenden-Sprecherin 2021/22

Gülay Teke
Bild: Gülay Teke

Universität Potsdam
Humanwissenschaftliche Fakultät
Bereich Inklusion und Organisationsentwicklung

Kontaktsprachen: Deutsch, Türkisch, Englisch

 

Gülay Teke
Bild: Gülay Teke

Warum engagiere ich mich als PoGS Promovierenden-Sprecherin?

Ich bin gefragt worden, ob ich dieses ehrenvolle Amt übernehme. Es wäre unwahr zu behaupten, dass meine Eitelkeit ungerührt blieb und so habe ich entschieden, Promovierende zu vertreten. Seit ich an der Universität Potsdam bin (2015), habe ich an einigen Veranstaltungen der PoGS teilgenommen und fühlte mich jedes Mal beschenkt. Seit März dieses Jahres (2021) bin ich teil des Promotionscoaching-Teams, was sich als große Bereicherung erweist. Ich beschäftige mich in meiner Forschung mit dem Umgang der Schulen mit neu zugewanderten Schüler*innen und merke mit Erschrecken, wie sich die politische Landschaft, nicht nur in Brandenburg, stark verändert.

Die Promotion erlebe ich als recht einsames Thema, da ich ungebunden (in einen Forschungskontext) forsche. Gerne bin ich für Promovierende da, die Fragen haben, deren Beantwortung sich als schwierig entpuppt. „Entpuppen“ ist ein schönes Wort für diesen Kontext, denn der Promotionsprozess ist eine Phase, die ich mit der des Schmetterlings vergleiche.


Max Bursche, Stellvertretender Promovierenden-Sprecher 2021/22

Max Bursche
Bild: Max Bursche

Universität Potsdam

Juristische Fakultät
MenschenRechtsZentrum

Kontaktsprachen: arabisch, hebräisch, englisch, deutsch

Max Bursche
Bild: Max Bursche

Ich bin Max und Doktorand am MenschenRechtsZentrum der Juristischen Fakultät. Das Thema meiner Dissertation ist: "Game-changer Internet: Wie das Internet das Völkerrecht verändert". Mit dem Thema meiner juristischen Dissertation möchte ich die fortschreitende Einschränkung des digitalen Raums – kurz Fake-News-Gesetze und Pressefreiheit zum Forschungsgegenstand machen. Um für das Völkerecht neue rechtliche Lösungen für den Umgang mit der Meinungsfreiheit im Internet zu finden. 

 

Warum engagiere ich mich als PoGS Promovierenden-Sprecher?

Gleich als ich mit meiner Promotion begann, empfiehl mir mein Professor mich bei der PoGS zu bewerben. Seitdem (2017) habe ich mich als Mitglied immer sehr wohlgefühlt. Nun möchte ich der PoGS und den anderen Doktoranden*nnen etwas von diesem guten Gefühl zurückgeben. Dies will ich mit der Aufgabe als PoGS Promovierenden-Sprecher tun.

Durch meine vielen Studium- und Forschungsaufenthalte im Ausland und Seminare, Workshops, die ich geführt und geleitet habe, denke ich, dass ich für die PoGS und die anderen Doktoranden*innen eine gute Unterstützung bei Ihrem Studium sein kann. Ich würde mich sehr freuen, euch alle mal persönlich als PoGS Promovierenden-Sprecher besser kennenzulernen.

Mit lieben Grüßen und alles Gute und Gesundheit bei dieser schweren Zeit (Coronakrise)
Euer Max

Claudia Wendt

Kontakt: Claudia Wendt

Potsdam Graduate School

 

4. Etage
Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam