PoGS-Postdocvertretung

Dr. Jenny Lenkeit, PoGS-Postdocvertreterin 2022-24

Porträt Dr. Jenny Lenkeit
Foto: Dr. J. Lenkeit

Universität Potsdam
Humanwissenschaftliche Fakultät
Strukturbereich Bildungswissenschaften
Department Grundschulpädagogik

Kontaktsprachen: Deutsch, Englisch

Porträt Dr. Jenny Lenkeit
Foto: Dr. J. Lenkeit

Warum engagiere ich mich als PoGS-Postdocvertreterin?

In meiner Forschung beschäftige ich mich schwerpunktmäßig mit sozialbedingten Bildungsungleichheiten und wie sich diese im Kontext inklusiv arbeitender Schulen entwickeln.


Ich habe schon häufiger an den Programmen der PoGS teilgenommen und nur selten Kollegen und Kolleginnen aus den Sozialwissenschaften getroffen. Mir scheint, dass das vielfältige Angebot der PoGS hier entweder nicht bekannt genug ist, oder andere Interessen vorherrschen. In beiden möglichen Szenarien würde ich gern eine vermittelnde Rolle einnehmen.

 


Dr. Patrick Arnold, PoGS-Postdocvertreter 2022-24

Porträt Dr. Patrick Arnold
Foto: Dr. P. Arnold

Dr. Patrick Arnold

Universität Potsdam
Institut für Biochemie und Biologie
AG Evolutionary Adaptive Genomics

Kontaktsprachen: deutsch, englisch
Kontakt: patrickarnolduni-potsdamde

Porträt Dr. Patrick Arnold
Foto: Dr. P. Arnold

Warum engagiere ich mich als PoGS Postdocvertreter?

Nach meinem Studium der Evolutionsbiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena habe ich dort und am Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig promoviert. Seit Januar 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biochemie und Biologie. Dort erforsche ich die genetischen und genomischen Grundlagen der Säugetierevolution.


Seit meiner Zeit als Doktorand engagiere ich mich in verschiedenen universitären Gremien und war/bin Mitglied des Doktoranden-, Fakultäts- oder Institutsrats. Seit Mai 2020 bin ich bereits PostDoc-Vertreter der PoGS und möchte meine bisher gesammelten Erfahrungen in eine weitere Amtszeit einbringen, um sie weiterhin aus einer PostDoc-Perspektive heraus verstärken. Meine eigenen Erfahrungen an verschiedenen Forschungseinrichtungen sowie die Gespräche mit PostDocs der UP haben  verdeutlicht, wie wichtig die Angebote von und die Betreuung durch Graduierteneinrichtungen sind. Mir ist es wichtig, dass junge Wissenschaftlerinnen und  Wissenschaftler in dieser spannenden aber oft auch ungewissen Zeit irgendwo zwischen Abschluss des Studiums und der Berufung auf eine Professur vielfältige
Unterstützung und Förderung erhalten.

 

Portrait von Nadja Schubert

Kontakt: Nadja Schubert

Potsdam Graduate School

 

4. Etage
Bildungsforum
Am Kanal 47
14467 Potsdam