uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Sebastian Michael Müller, M.Sc.


Kontaktdaten

Sebastian Michael Müller, M.Sc.

Lehrbeauftragter an der Professur Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt

 

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Werdegang

Sebastian Michael Müller ist Referent für Internationale Beziehungen im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). In seiner Rolle erarbeitet er insbesondere Positionen für Prozesse in den Cybersicherheits-Gremien der EU und NATO.

Zuletzt arbeitete er als Berater für den öffentlichen Sektor bei PricewaterhouseCoopers in Berlin, wo er Behörden und politische Stiftungen bei Projekten, inbs. mit Bezug zur Digitalisierung, unterstützte. Von 2015-17 war Herr Müller Referent für internationale Cybersicherheitspolitik im Auswärtigen Amt. Er fungierte dabei u.a. als politischer Berater des Vorsitzenden der zentralen UN-Arbeitsgruppe zu Cybersicherheit und wirkte an der Erarbeitung neuer Vertrauensbildender Maßnahmen (VBM) während des deutschen OSZE-Vorsitzes 2016 mit.

Darüber hinaus sammelte er während Stationen in New York und Brüssel Erfahrungen zur Arbeit internationaler Organisationen sowohl aus staatlicher als auch privatwirtschaftlicher Sicht.

Herr Müller hat einen Master in Internationalen Beziehungen von der London School of Economics  and Political Science (LSE) und einen Bachelor of Arts in Soziawissenschaften (Politikwissenschaften und Militärgeschichte) der Universität Zürich. Er legte dabei den Fokus auf Außen- und Sicherheitspolitik. Darüber hinaus bildete er sich neben und nach dem Studium u.a. in Völkerrecht und Political Risk Analysis weiter.

Nach oben