Prof. Dr. Frank Bösch

Prof. Dr. Frank Bösch

Professor für Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.Z17
(Zwischengeschoss!)

 

Sprechzeiten
in der Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung

Nach oben

Werdegang

Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) Potsdam und Inhaber der Professur für deutsche und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Universität Potsdam.

  • 2011: lehnte er einen Ruf der Universität Köln ab und nahm den Ruf der Universität Potsdam an, der mit der Leitung des Zentrum für Zeithistorische Forschung verbunden war.
  • 2007–2011: ord. Professor (W3) am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen und Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“.
  • Längere Forschungsaufenthalte in England und Irland, zudem 2005 Stipendiat am DHI London.
  • 2002–2007: Juniorprofessor am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, wo er mit einer Monographie über „Skandale, Politik und Medien im Kaiserreich und viktorianischen Großbritannien“ erfolgreich extern evaluiert wurde.
  • Promotion mit einer Arbeit über „Die Adenauer-CDU. Anatomie einer interkonfessionellen Sammlungspartei (1945–1969)“.
  • 1998–2002: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Universität Göttingen.
  • Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an den Universitäten Hamburg und Göttingen.
  • 1969: Geb. in Lübeck.

Nach oben

Ehrenamtliche Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Gremien

  • Stellvertretender Vorsitzender des Verbandes der Historikerinnen und Historiker Deutschlands (seit 2016)
  • Mitglied der Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien (KGParl) (seit 2018)
  • Beiratsmitglied Luxembourg Centre for Contemporary and Digital History (seit 2017)
  • Mitglied im Beirat des Koebner Minerva Zentrums für Deutsche Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem (seit 2019)
  • Mitglied im Arbeitskreis für moderne Sozialgeschichte (seit 2017)
  • Beiratsmitglied "Haus der Geschichte", Bonn (seit 2012)
  • Vorsitzender des Beirats der Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus, Stuttgart (seit 2012)
  • Stellvertretender Leiter und Mitglied im Lenkungsgremium des Leibniz-Forschungsverbundes "Krisen in einer globalisierten Welt" (seit 2013)
  • Beiratsmitglied "Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiet"/Institut für Soziale Bewegungen, Bochum (seit 2012)
  • Mitherausgeber der Fachzeitschrift „Zeithistorische Forschungen“
  • Mitglied im Senats- und Bewilligungsausschuss der DFG für Graduiertenkollegs (2012-2018)

Nach oben