uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Prof. Dr. Frank Bösch

Zur Person


Kontaktdaten

Prof. Dr. Frank Bösch

Professor für Europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.Z17
(Zwischengeschoss!)

 

Sprechzeiten
in der Vorlesungszeit:
12:00–12:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Nach oben

Werdegang

Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) Potsdam und Inhaber der Professur für deutsche und europäische Geschichte des 20. Jahrhunderts an der Universität Potsdam.

  • 2011: lehnte er einen Ruf der Universität Köln ab und nahm den Ruf der Universität Potsdam an, der mit der Leitung des Zentrum für Zeithistorische Forschung verbunden war.
  • 2007–2011: ord. Professor (W3) am Historischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen und Sprecher des DFG-Graduiertenkollegs „Transnationale Medienereignisse von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart“.
  • Längere Forschungsaufenthalte in England und Irland, zudem 2005 Stipendiat am DHI London.
  • 2002–2007: Juniorprofessor am Historischen Institut der Ruhr-Universität Bochum, wo er mit einer Monographie über „Skandale, Politik und Medien im Kaiserreich und viktorianischen Großbritannien“ erfolgreich extern evaluiert wurde.
  • Promotion mit einer Arbeit über „Die Adenauer-CDU. Anatomie einer interkonfessionellen Sammlungspartei (1945–1969)“.
  • 1998–2002: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte Universität Göttingen.
  • Studium der Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an den Universitäten Hamburg und Göttingen.
  • 1969: Geb. in Lübeck.

Nach oben