uni-potsdam.de

Sie verwenden einen veralteten Browser mit Sicherheitsschwachstellen und können die Funktionen dieser Webseite nicht nutzen.

Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können.

Bastian Matteo Scianna, M.A., M.Sc.


Kontaktdaten

Bastian Matteo Scianna, M.A., M.Sc.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Militärgeschichte / Kulturgeschichte der Gewalt

 

Campus Am Neuen Palais
Haus 11, 1.Z.04
(Zwischengeschoss!)

 

Sprechzeiten
im SoSe 2017:
Mi: 14:00–16:00 Uhr
(und nach Vereinbarung)

Nach oben

Werdegang

Nach oben

Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete

  • Geschichte Italiens im 19. und 20. Jahrhundert
  • Europäische Integrationsgeschichte
  • Der Nahe und Mittlere Osten im 20. und 21. Jahrhundert
  • Deutsche Außenpolitik seit 1945
  • Österreichische Geschichte im 20. Jahrhundert

Nach oben

Stipendien und Auszeichnungen

  • Promotionsstudent der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)
  • Alliance Fellowship Forschungsstipendium, Columbia Universität
  • Leistungsstipendium der Universität Wien, 2010

Nach oben

Mitgliedschaften

Nach oben

Konferenzen und Workshops

  • 2018. „Farnesina und Vergangenheit. Das italienische Außenministerium zwischen Faschismus und Demokratie“: Vortrag an der Andrássy Universität Budapest im Rahmen der Tagung „Kontinuität und Diskontinuitäten. Wandel der diplomatischen Praxis (1814/15-1946)“ (28.–29. Mai).
  • 2018. „Of Traitors and Perpetrators. Italian POWs in Soviet Captivity and their Political Significance during the Cold War“: Vortrag an der Universität Bern im Rahmen der internationalen Konferenz: „Captivity in War: A Global Perspective“ (23.–24. März).
  • 2017. “The Battle of El Alamein as an Italian lieu de mémoire”: Vortrag gehalten an der University of Wolverhampton im Rahmen der Konferenz: El Alamein and the Mediterranean Campaign 1942: Seventy-Five Years On. (6–8 September)
  • 2017. “From Africa to Europe? The Italian Army and Anti-Partisan Operations in Russia, 1941–1943”: Vortrag gehalten am King’s College London.
  • 2015. “Tracing Role Models in the Desert: the Italian Military’s Narrative of El Alamein as a “Glorious Defeat”: Vortrag im Rahmen der Jahreskonferenz des Arbeitskreises für Historische Friedens- und Konfliktforschung, abgehalten an der norwegischen Lutwaffenakademie in Trondheim mit dem Thema “’The Good Soldier’ – Ideal, Instrument of Manipulation or Contradiction in itself?”.
  • 2014. “Continuity, not Metamorphosis: The Italian Armed Forces after 1943”: Vortrag auf der Tagung des Deutschen Historischen Institutes Warschau “The Pacification (?) of post-World War II Europe”.
  • 2013. Vorstellung des eigenen Promotionsthemas auf dem 39. Konress der International Commission of Military History (ICMH) in Turin (Italien)
  • 2011. Student Conference on US Affairs (SCUSA, Nr. 63), US Militärakademie, West Point, NY

Nach oben

Publikationen

Nach oben

Lehre

ZeitraumTitel der Lehrveranstaltung

SS 2018

Übung am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: „A History of European Integration, 1948–2003

WS 2017/18

Übung am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: „On War in the Greater Middle East since 1948

SS 2017

Seminar am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: „Wandel und Kontinuität in der Geschichte Italiens im Zeitalter der Weltkriege, 1911–1957

WS 2016/17

Übung am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: „Libyen – Krisen und Konflikte von der Kolonialzeit bis zum Bürgerkrieg nach dem Sturz Gaddafis

SS 2016

Grundkurs am Historischen Institut der Universität Potsdam, Titel: „An Italian Way of War? Aufstandsbekämpfung und Kulturen der Gewalt in den italienischen Kolonien, 1882–1941

WS/SS 2014/15

Seminar (BA) an der London School of Economics and Political Science (LSE), Titel: International History since 1890 (HY 116)

Nach oben