Links: Campus Am Neuen Palais der Universität Potsdam; rechts: Logo der EDUC Alliance
Quelle: EDUC

Partneruniversitäten

 

 


Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo genau die Stadt Cagliari liegt.
Quelle: EDUC

Die Universität Cagliari (UNICA) wurde 1620 durch Philipp III. von Spanien gegründet und befindet sich auf Sardinien, der zweitgrößten Insel im Mittelmeer. Als größte Stadt Sardiniens bietet Cagliari eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, Kunst- und Kulturangeboten, sowie traditionell sardische kulinarische Spezialitäten und Festivitäten. Besonders bekannt ist die Stadt für das Castello-Viertel (Cagliaris Altstadt), von welchem man den gesamten Golf von Cagliari, auch Golf der Engel genannt, überblicken kann. Die Stadt liegt direkt an einem 7 Kilometer langen weißen Sandstrand und nur wenige Schritte davon entfernt befinden sich Lagunen und Naturschutzgebiete. Über das Sportangebot der Universität lässt sich unter anderem Windsurfen und Segeln im Golf der Engel lernen.

Die mehr als 25.000 Studierenden der UNICA werden an insgesamt 6 Fakultäten ausgebildet:

  • Biologie und Pharmazie
  • Ingenieurwissenschaften und Architektur 
  • Medizin und Chirurgie
  • Naturwissenschaften
  • Geisteswissenschaften
  • Wirtschafts-, Rechts- und Politikwissenschaften

Jedes Jahr erhöht UNICA die Anzahl der englischsprachigen Kurse. Ebenso bemüht sich die Universität die internationale Mobilität für Studierenden zu fördern, unter anderem über Sommer- und Winterschulen, das Erasmus+-Programm und viele weitere Angebote. Außerdem sind Double Degrees auf Bachelor, Master- und PhD-Niveau in Kooperation mit internationalen Universitäten möglich.

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo genau die Stadt Cagliari liegt.
Quelle: EDUC

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die Stadt Brünn befindet.
Quelle: EDUC

Die 1919 in Brünn gegründete Masaryk-Universität ist die zweitgrößte Universität der Tschechische Republik. Studierende sind ein integraler Bestandteil der Stadt Brünn und organisieren eine Reihe von Festivals, Paraden und viele weitere Veranstaltungen. Brünn ist berühmt für seine außergewöhnliche Küche, das rege Nachtleben und die minimalistische Architektur. Dank der vielen Theater, Konzertsäle, Clubs und dem außergewöhnlich reichen Kultur- und Gesellschaftsleben wird es nie langweilig. Für Sportbegeisterte bietet die nähere Umgebung außerdem ein ideales Terrain zum Wandern und Radfahren und im Winter zum Skilanglauf.

An der Masaryk-Universität studiert man in einem neuen, hochmodernen Lehr- und Forschungscampus in erstklassigen Laboreinrichtungen, Unterrichtsräumen und Bibliotheken, sowie in historischen Gebäuden im Stadtzentrum. Zu den hochmodernen Einrichtungen, die den Forschenden und Studierenden der MU zur Verfügung stehen, gehören z.B. das leistungsstärkste Kernspinresonanzspektrometer in Mittel- und Osteuropa, ein Labor für experimentelle Forschung in den Geisteswissenschaften, ein privates Fernsehstudio und eine Radiostation.
Ebenso ist die internationale Ausrichtung der Masaryk-Universität in verschiedenen Hochschulranking regelmäßig das beste Bewertungskriterium der MU. Vor allem aufgrund des Anteils der internationalen Studierenden (ca. 20%) und Alumni, die während des Studium internationale Erfahrungen gesammelt haben (fast 19%). Austauschstudierende können zwischen vielen Mobilitätsangeboten wie Sommer- und Winterschulen wählen, sowie Studiengänge, die komplett auf Englisch unterrichtet werden.

 

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die Stadt Brünn befindet.
Quelle: EDUC

Ausschnitt einer Karte von Europa mit einer Markierung, wo sich die Stadt Pécs befindet.
Quelle: EDUC

Die Universität Pécs wurde 1367 gegründet und ist die älteste und eine der größten Universitäten Ungarns. Mit Pécs wählt man einen erschwinglichen Studienort und genießt geringe Studiengebühren, niedrige Lebenshaltungskosten und preiswertes Essen, während man in einer der schönsten Städte Mitteleuropas mit einer reichen Kultur lebt, die bis ins Römische Reich zurückgeht. Besonders sehenswert ist das UNESCO-Weltkulturerbe, die frühchristliche Nekropole von Pécs (Sopianae). Als erste ungarische Stadt durfte Pécs 2010 den Titel „Kulturhauptstadt Europas“ tragen und wurde 2017 zur Stadt des globalen Lernens von der UNESCO ernannt. In Pécs finden sich aber auch unzählige Bars und Clubs, sodass auch Nachtschwärmer auf ihre Kosten kommen. Und an den Wochenenden lassen sich bereits für wenig Geld Ausflüge nach Budapest oder in Nachbarländer machen.

Die Universität Pécs bietet seit mehr als 30 Jahren Studiengänge in englischer Sprache an und ist damit eine der am stärksten internationalisierten Universitäten in Ungarn. Studierende können aus einem umfangreichen Angebot an insgesamt 10 Fakultäten wählen:

  • Fakultät für Betriebs- und Wirtschaftswissenschaften
  • Fakultät für Kulturwissenschaften, Bildung und Regionalentwicklung
  • Fakultät für Ingenieurwissenschaften und Informationstechnologie
  • Fakultät für Gesundheitswissenschaften
  • Fakultät für Geisteswissenschaften
  • Juristische Fakultät
  • Medizinische Fakultät
  • Fakultät für Musik und darstellende Künste
  • Fakultät für Pharmazie
  • Fakultät für Naturwissenschaften

 

Ausschnitt einer Karte von Europa mit einer Markierung, wo sich die Stadt Pécs befindet.
Quelle: EDUC

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die der Vorort Nanterre (Paris) befindet.
Quelle: EDUC

Die Universität Paris Nanterre, 1964 zur Entlastung der Universität La Sorbonne gegründet, liegt im Westen von Paris, in der Nähe von La Défense, dem größten Geschäftsviertel Europas.
Der 32 Hektar große Hauptcampus, der größte in der Region Paris, bietet eine einzigartige grüne Umgebung. Er beherbergt mehr als tausend Studierendenunterkünfte, mehrere gastronomische Einrichtungen sowie eine Vielzahl von Kultur- und Sportangeboten: ein Theater, eine Veranstaltungshalle, ein Learning Lab, eine Reihe von Sport- und Entspannungseinrichtungen, darunter ein Schwimmbad mit olympischen Ausmaßen, und vieles mehr. Mehr als 60 Studierendenvereinigungen tragen außerdem täglich dazu bei, den Campus zu einer lebendigen Gemeinschaft zu machen. Die Pariser Stadtmitte ist ebenfalls nicht weit entfernt und Orte wie der Eiffelturm, das Museum Louvre oder die Basilika Sacré-Cœur lassen sich in kurzer Zeit erreichen.

Die Universität Paris Nanterre deckt den gesamten Bereich der Human- und Sozialwissenschaften (KunstundLiteratur, Sozialwissenschaften, Recht- und Politikwissenschaft, Wirtschaftund Management, Psychologie und Pädagogik) sowie Mathematik, Energetik und die Sport- und Bewegungswissenschaften ab.
Mehrere zweisprachige Double Degrees auf Bachelor- und Master-Niveau werden seit vielen Jahren auch von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) bezuschusst, die langjährigsten davon in den Bereichen Recht (mit der Universität Potsdam) und Wirtschaft.

 

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die der Vorort Nanterre (Paris) befindet.
Quelle: EDUC

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die Stadt Rennes befindet.
Quelle: EDUC

Die Université de Rennes 1, deren Geschichte bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht, ist ein bedeutendes Zentrum für multidisziplinäre Forschung, das sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene anerkannt ist. Die Universität befindet sich in der Hauptstadt der Bretagne, und nur 1,5h von Paris mit dem Zug und eine Stunde von Sehenswürdigkeiten wie Mont Saint-Michel oder Saint-Malo entfernt.
Das auf dem Campus Beaulieu gelegene Le Diapason beherbergt ein Theater mit 700 Plätzen, einen Ausstellungsraum, eine Cafeteria, Aufnahmestudios und mehrere Sporträume. Regelmäßig finden hier Kunstaktivitäten und Workshops zu Tanz, Musik, Zeichnen, Fotografie und vielem mehr statt. Die Universität beherbergt außerdem bemerkenswerte wissenschaftliche Sammlungen. Mit rund 1 300 000 Exemplaren, die ein breites Spektrum an Disziplinen abdecken, gehören sie zu den besten Universitätssammlungen in Frankreich. Auch die Stadt selbst bietet eine Auswahl an Kinos, Theatern und Museen, sowie die Festivals Le Trans und Les Tombés de la nuit.

Die Université de Rennes 1 hat 4 Hauptforschungsbereiche:

  • Mathematik und ICT (Informations- und Kommunikationswissenschaften und -technologien),
  • Lebens- und Gesundheitswissenschaften,
  • Materialwissenschaften, Ingenieurwesen und Technologie
  • Geistes- und Sozialwissenschaften (Recht, Wirtschaft, Management, Philosophie, Journalismus, Politikwissenschaft)

Die Universität bietet Abschlüsse auf Bachelor-, Master- und PhD-Niveau an, die vollständig auf Englisch unterrichtet werden und insgesamt 33 Double Degrees mit internationalen Partnern.
Außerdem wurde die Université de Rennes 1 im Jahr 2019 für die Qualität ihrer Dienstleistungen für internationale Studierende mit dem Exzellenzlabel "Bienvenue en France" ausgezeichnet.

 

Ausschnitt einer Karte von Europa mit der Markierung, wo sich die Stadt Rennes befindet.
Quelle: EDUC