Lehre

Internationale virtuelle Lehrkooperationen bilden einen zentralen Bestandteil der Internationalisierung von Studium und Lehre. Sie bieten Studierenden wie Lehrenden die Möglichkeit, die in einer globalisierten Gesellschaft immer bedeutsamer werdenden internationalen Studien- und Lehrerfahrungen auch außerhalb von Auslandsaufenthalten zu machen und die vielfältigen Potenziale des interkulturellen und fachübergreifenden Austauschs für die akademische (Aus-)Bildung zu nutzen. 

Kooperative Lehrprojekte sind trotz fachlicher Vielfalt und Unterschiede in allen Disziplinen und über diese hinaus durch die Nutzung eines immer breiter werdenden Angebotes digitaler Kommunikations- und Kooperationswerkzeuge umsetzbar. Dabei können Szenarien und Formate, Methoden und Werkzeuge abhängig vom Erfahrungsstand der Lehrenden wie Studierenden sowie von den verfolgten Zielen variabel und passgenau ausgerichtet werden. Somit werden für alle Beteiligten fachliche und kulturelle Reflexion, die Weiterentwicklung von Fremdsprachenkompetenzen sowie des internationalen Netzwerkens möglich.

Informationen zu Grundlagen, Planungsschritten, Werkzeugen und Methoden 

In diesem Bereich finden Sie einen grundlegenden Überblick über COIL-Szenarien und sie kennzeichnende zentrale Aspekte. Dazu zählen vielfältige Praxisbeispiele bereits durchgeführter Lehrkooperationen an der UP, wichtige Informationen zu den essentiellen Planungs- und Umsetzungsschritten sowie Anregungen zum Einsatz ausgewählter Methoden und Werkzeuge. Darüber hinaus werden Möglichkeiten aufgezeigt, für Sie passende Kooperationspartner:innen zu finden. Mit diesen Informationen und mit unserem Beratungsangebot möchten wir Sie bestmöglich bei der Gestaltung Ihres COIL-Projektes unterstützen.