Evaluation

Die gemeinsame Konzeption, Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen insbesondere im internationalen Bereich sind je nach COIL-Szenario (Pre/Full) einerseits mit besonderem Aufwand verbunden. Kooperationen über Länder- und Kulturgrenzen hinweg bieten andererseits aber auch besondere Möglichkeiten der Lernerfahrung und Kompetenzentwicklung für Studierende und Lehrende. 

Steht dem Aufwand ein adäquater Nutzen gegenüber? Unterstützt das Lehrkonzept die Entwicklung spezifischer Kompetenzen bei den Studierenden? Sind die geplanten Lehr-Lernaktivitäten hilfreich für einen erfolgreichen Kursabschluss? Wie steht es um den subjektiven Lernerfolg und die Zufriedenheit der Studierenden? Hat der Kurs Auswirkungen auf die physische oder virtuelle Mobilität?

Diese und andere Fragen sind dabei von besonderem Interesse und können leitend für die Evaluation von COIL-Kursen und -Formaten sein.

Teilprojekt: Entwicklung von COIL-spezifischen Evaluationsinstrumenten

Die Einzigartigkeit jedes Kooperationsszenarios wird im Fall eines Evaluationsbedarfs oder -interesses letztlich auch immer ein individuelles Instrument nach sich ziehen.

Unser Ziel ist es jedoch, Standardinstrumente und Elemente zu entwickeln, die Ihnen bei der Evaluation Ihres Kooperationsprojektes Orientierung geben bzw. aus denen Sie ohne besonderen Aufwand Ihr individuelles Evaluationsinstrument erstellen können.

Dabei werden wir verschiedene bereits existierende Methoden, Zugänge und Werkzeuge mit einbeziehen, z.B.

  • Fragebögen aus der Lehrveranstaltungsevaluation der Universität Potsdam,
  • Bewertungsschemata und Fragebögen aus erprobten COIL-Projekten,
  • themenspezifische Evaluationswerkezuge, z.B. International Cross-Cultural Experiential Learning Evaluation Toolkit.
Minmap Evaluationsfelder von COIL Szenarien
Foto: COIL.UP
Interessenfelder für die Evaluation von COIL-Kursen

Für die Evaluation von COIL-Lehrveranstaltungen stellen sowohl die folgenden Leitfragen als auch die möglichen Interessenfelder einen guten Ausgangspunkt dar.

Leitfragen für das Evaluationsdesign

  • Warum wird die Evaluation durchgeführt?
  • Was genau soll evaluiert werden?
  • Wann soll die Evaluation stattfinden?
  • Wer evaluiert?
  • Wie wird evaluiert? Welche Methode soll verwendet werden?  

Interessenfelder für die Evaluation von COIL-Kursen

Fokus und Umfang von COIL-Evaluationen differieren in Abhängigkeit von deren Zweck und insbesondere vom zu evaluierenden Szenario. Die abschließende Bewertung einer einmalig stattgefundenen, zeitlich sehr begrenzten Kooperation (Pre-COIL) könnte eher auf allgemeinere Rückmeldungen zur Zufriedenheit und auf subjektive Einschätzungen zum Lernerfolg zielen. Bei Full-COIL Veranstaltungen, die womöglich auch in regelmäßige Angebote überführt werden sollen, dürften die Themen von Interesse breiter gefasst sein. Sowohl die Kompetenzentwicklung, die Gestaltung und den Nutzen des Kurses bzw. der Aktivitäten als auch auf den Einsatz digitaler Werkzeuge kann hier einbezogen werden.

Minmap Evaluationsfelder von COIL Szenarien
Foto: COIL.UP
Interessenfelder für die Evaluation von COIL-Kursen