Experimentelle Astroteilchenphysik

In den letzten 20 Jahren hat die Gammastrahlen-Astronomie ein neues Fenster zu den gewalttätigsten Prozessen des Universums geöffnet. Bei Energien von mehr als 10 Größenordnungen höher als dem sichtbaren Licht erscheint der Himmel völlig anders als wir ihn mit bloßem Auge sehen. Gammastrahlen bei diesen Energien werden in Wechselwirkungen von kosmischer Strahlung erzeugt. Diese Partikel kennen wir seit Anfang des 20. Jahrhunderts, doch immer noch wissen wir nicht, woher sie kommen und wie sie die Erde erreichen. Wir sind erst am Anfang unseres Verständnisses der Rolle, die kosmische Strahlung in verschiedenen astrophysikalischen Prozessen spielen.

Wir sind an zwei Experimenten zur Messung von sehr hochenergetischer Gammastrahlung beteiligt, dem High Energy Stereoscopic System (H.E.S.S.), das seit 2002 Daten nimmt, und dem Observatorium der nächsten Generation, dem Cherenkov Telescope  Array (CTA), welches sich aktuell in der Bauphase befindet.