Bachelor- und Masterarbeiten

Auf dieser Seite können Sie sich über angebotene Themen für Bachelor- und Masterarbeiten der verschiedenen Mitarbeiter der Lehreinheit informieren.

Prof. Dr. Vera Kirchner

Wenden Sie sich gerne mit Ihren Anfragen für fachdidaktische Masterarbeiten im Fach WAT an mich, insbesondere, wenn Sie sich für ein Thema im Bereich der ökonomischen Bildung interessieren. Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail und bereiten Sie sich entsprechend vor. Auf Basis Ihrer Vorarbeit konkretisieren wir gemeinsam Ihre Forschungsfrage und diskutieren geeignete Ansätze zur Bearbeitung.

 

Dr. Benjamin Apelojg

Bei der Bearbeitung von Bachelor- und Masterarbeiten wird besonders Wert daraufgelegt, dass das Thema und die Fragestellung dem persönlichen Interesse des/der Studierenden entsprechen. In einem Erstgespräch wird gemeinsam überlegt, welche persönlichen Interessen und Fragestellungen vorliegen, um daraus eine zu bearbeitende Fragestellung zu entwickeln. Während der Bearbeitungsphase wird eine, entsprechend den Bedürfnissen des/der Studierenden, engmaschige Betreuung mit fortlaufenden Feedbackschleifen angeboten. Grundsätzlich sind jegliche Formen von empirischen (sowohl qualitativ als auch quantitativ) und konzeptionellen Arbeiten mit einem Bezug zum Fach WAT möglich. Folgende Schwerpunkte werden angeboten: 

  • Erforschung von Emotionen und Bedürfnissen in WAT-Lehr-Lernkontexten mittels der Felix-APP
  • Erarbeitung fachdidaktischer Konzeptionen für den Ökonomie-Unterricht (Z.B. Planspiele oder Projektwochen).
  • Konzeptionelle oder empirische Arbeiten zu einem der Elemente einer Prozessorientierten Didaktik (Lernwiderstände willkommen heißen, Lehrerhaltungen, Gemeinsam Ziele setzen, Reflexionskompetenz, Fehler machen, ...). Nähere Informationen zum Konzept einer Prozessorientierten Didaktik finden Sie unter: https://www.uni-potsdam.de/meprooek/index/prozessorientierte-didaktik-im-ueberblick.html
  • Entwicklung von Lehrkompetenzen während des Praxissemesters
  • Praxisforschen zu ausgewählten Themen aus der Unterrichtspraxis

 

Dr. Isabelle Penning

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Inklusion im WAT-Unterricht
  • Lehr- und Lernmethoden der technisch-ökonomischen Bildung
  • Technische Bildung an außerschulischen Lernorten
  • Maker Education
  • Schülerfirmen / Schülerunternehmen

 

M. Ed. Carsten Hinz

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Betriebe als außerschulischer Lernort*
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung / Nachhaltigkeit*
  • Ernährungs- und Verbraucherbildung* 

*interdisziplinäres Arbeiten ausdrücklich erwünscht!

 

M.A. Jörg Hochmuth

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Digitalisierung / Digitale Kompetenzen / Digitale Souveränität
  • Lehren und Lernen mit digitalen Medien
  • Empirische Arbeiten zu LehrerInnen- oder SchülerInneneinstellungen
  • Betriebswirtschaftslehre / Marketing
  • Schülerfirmen / Schülerunternehmen – Duales Lernen
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

 

M.Ed. Serap Zorba

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Ernährungs- und Verbraucherbildung
  • Lehr- und Lernmethoden in der technischen Bildung
  • Erarbeitung fachdidaktischer Konzeptionen für den WAT Unterricht
     

M.Ed. Carolin Hammer

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit dem Schwerpunkt alternative und nachhaltige Lebensweisen
  • Ernährungs- und Verbraucherbildung
  • Inklusives Lehren und Lernen im WAT-Unterricht
  • Digitale Lehr- und Lernmethoden
     

M.Ed. Julia Alisch

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern:

  • Lehr- und Lernmethoden der Digitalisierung und der technischen Bildung
  • Technische Innovationen im Unterricht
  • Spielbasiertes Lernen / Gamification
  • Gendergerechter MINT-Unterricht
     

M.Ed. Robert Löffler

Ich freue mich auf Vorschläge aus den folgenden Themenfeldern*:

  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Nachhaltigkeit mit den Schwerpunkten Energieversorgung, Landwirtschaft, Bauwesen
  • VerbraucherInnenbildung
  • Technische Innovationen (in Unternehmen)

*interdisziplinäres Arbeiten ausdrücklich erwünscht!“