uni-potsdam.de

You are using an old browser with security vulnerabilities and can not use the features of this website.

Here you will see how you can easily upgrade your browser.

Mit 50+ zurück auf den Campus

Dritter Durchgang des „Campus der Generationen Plus“ startet am 28. Oktober

Mit einer Auftaktveranstaltung in Griebnitzsee beginnt am 28. Oktober 2014 der dritte Durchgang des „Campus der Generationen Plus“ der Universität Potsdam. Das seit 2009 erfolgreich laufende Qualifizierungsangebot unterstützt ältere erwerbslose Akademikerinnen und Akademikern aus Brandenburg dabei, einen Weg zurück ins Berufsleben zu finden. Das Projekt findet vorerst zum letzten Mal statt, da die Förderung im März 2015 endet. Zur Auftaktveranstaltung werden Gunter Fritsch, Präsident des Landtags Brandenburg a.D. und Dr. Friederike Haase, Leiterin der Abteilung „Fachkräfte, Qualifikation, Arbeit“ des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Brandenburg erwartet.

Insgesamt starten 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den neuen Durchgang des Campus der Generationen. Gemeinsam mit Studierenden und Unternehmen der Region werden sie konkrete Projektaufgaben lösen. Wirtschaftspartner sind hierbei u.a. die VCAT Consulting GmbH, das Institut für Getreideverarbeitung, die Dr. Krause GmbH, das CCDM und das Competence Center Digitale Medien in Potsdam. Auch der Verein Lernsinn Erlebbar in Brieselang und der Förderverein der Clara-Zetkin-Gedenkstätte in Birkenwerder steuern Projektaufgaben bei, die in den kommenden Monaten von den gemischten Teams bearbeitet werden sollen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen das Lehrangebot der Universität und werden zu Beginn in einem speziell konzipierten Workshop-Programm geschult. Auch Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen können sich darin qualifizieren.
Der „Campus der Generationen“ trägt seit 2009 kontinuierlich zur Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit und der Einstellungschancen erwerbsloser Akademiker ab dem 50. Lebensjahr bei. Etwa 50 Prozent der Teilnehmenden in den bisherigen Durchgängen konnten in Beschäftigung oder Selbstständigkeit gebracht werden. „Dies wäre ohne die Unterstützung und die noch bis März 2015 laufende Förderung durch den Europäischen Sozialfonds und das Land Brandenburg nicht möglich gewesen“, erklärt der wissenschaftliche Leiter des Projekts, Prof. Dr. Dieter Wagner. „Da sich der innovative Campus der Generationen als wirkungsvolles Instrument gegen die Arbeitslosigkeit älterer Erwerbsloser erwiesen hat, hoffen wir sehr, das Konzept auch über diesen Zeitraum hinaus anbieten zu können.“

Zeit: 28.10.2014, 15.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Campus Griebnitzsee, August-Bebel-Str. 89, 14482 Potsdam, Haus 6, Hörsaal 1
Kontakt: Nadine Zülow, UP Transfer GmbH, Campus der Generationen Plus
Telefon: 0331 977-1482
E-Mail: zuelowuni-potsdamde
Internet: www.campusdergenerationen.de

Medieninformation 24-10-2014 / Nr. 186
Antje Horn-Conrad

Universität Potsdam
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Tel.: +49 331 977-1665
Fax: +49 331 977-1130
E-Mail: presseuni-potsdamde
Internet: www.uni-potsdam.de/presse

Online gestellt: Edda Sattler