Skip to main content

ProfiNet

Grafik mit Silhouetten diverser Frauen. ProfiNet: Netzerwerk der Professorinnen der Universität Potsdam.
Photo: AdobeStock | melita

51% der Studienanfänger*innen sind weiblich, 45% der Promotionen werden von Frauen geschrieben, aber nur 24% der hauptberuflichen Professuren werden von Professorinnen besetzt.

Netzwerke spielen für Wissenschaftler*innen in allen Karrierephasen eine zentrale Rolle. Sie sind ein integraler Bestandteil der Wissenschaftskultur und tragen zur Stärkung wissenschaftlicher Karrieren bei.  Auch für etablierte Wissenschaftlerinnen ist ein überfachlicher Austausch über die Bedingungen und Vorgänge an den unterschiedlichen Fakultäten essenziell, da Professorinnen beispielsweise bei der Vergabe von entscheidenden Ämtern und finanziellen Ressourcen noch immer benachteiligt werden.

Es braucht einen Rahmen für informellen Austausch, um Fragen zu stellen und Solidaritätsräume im kompetitiven Umfeld zu schaffen. Ein konstruktiver Weg Austausch, Sichtbarkeit und gegenseitige Unterstützung zu stärken, ist die Bildung und Pflege von Netzwerken.

Willkommen im ProfiNet der Universität Potsdam!

Nächste Veranstaltungen

Auftakt: Führungskompetenz in der Wissenschaft mit der Geschäftsführerin der Berlin University Alliance Alexandra-Gwynn Paetz

19.07.2024 | 12:00-13:30 Uhr | Campus Griebnitzsee, Haus 6, Raum S.15 (3.06.S15)

"Erfolgreiche Führung schafft (immer wieder) einen gemeinsamen Rahmen, innerhalb dessen sich exzellente Wissenschaft entfalten kann. Dazu gehören das gemeinsame Setzen von Zielen, das Verabreden von Strategien, das Umsetzen in Projekten, das Zusammenwirken in Strukturen und entlang von Prozessen, das Gestalten von Dialogräumen und vieles mehr. Der Fokus liegt auf dem Wort „gemeinsam“, das aber aufgrund der Vielzahl an Stakeholdern in der Wissenschaft eine große Herausforderung birgt."1

 

Alexandra-Gwynn Paetz ist überzeugt: Führungskompetenz ist erlernbar. Als Wissenschaftlerin in Führungsposition begegnet man vielerlei Herausforderungen - von dem Führen vielseitiger Teams bis zur Ausübung der eigenen Richtlinienkompetenz. Nicht selten kann man sich in dieser Rolle alleine fühlen. Deshalb wollen wir uns im ProfiNet zum Wiederauftakt genau diesem Thema widmen. 

Wie bilden sich Ihre Kolleginnen in Führungsfragen weiter? Welche Erfahrungen machen sie in unterschiedlichen Teams?  Welchen geschlechtsspezifischen Hürden ist man eventuell ausgesetzt? 

 

Wir freuen uns Sie am 19.07.2024 von 12:00-13:30 Uhr zum neuen Auftakt des ProfiNets einzuladen und es ist uns eine Ehre dazu Alexandra-Gwynn Paetz, die Geschäftsführerin der Berlin University Alliance, für einen kleinen Input und Austausch mit Ihnen begrüßen zu können. 

 

Alexandra-Gwynn Paetz ist seit 2022 Geschäftsführerin der Berlin University Alliance. Zuvor hat sie als Leiterin der Strategischen Entwicklung und Kommunikation die erfolgreiche Entwicklung des Karlsruher Instituts für Technologie gestaltet. Die Betriebswirtin hat ihre berufliche Laufbahn in der Unternehmensberatung und Energiewirtschaft begonnen.

 

1DUZ - Magazin für Wissenschaft und Gesellschaft (2023): Gute Führung in der Wissenschaft, https://www.duz.de/beitrag/!/id/1554/gute-fuehrung-in-der-wissenschaft. 

Anmeldung Auftakt

captcha

Gestalten Sie mit!

Nutzen Sie das ProfiNet, um gezielt mit anderen Professorinnen Kontakt zu kommen, individuelle Unterstützung in Karrierefragen zu erhalten oder eigene Ideen für Veranstaltungen umzusetzen. Wir helfen Ihnen dabei gern.

Zielgruppe

Das ProfiNet wird durch das Professorinnenprogramm III finanziert und rihctet sich daher an Professorinnen aller Statusgruppen der Universität Potsdam, die an überfachlichem Austausch, auf Professorinnen zugeschnittene Veranstaltungen und relevanten Angeboten zur Karriereförderung interessiert sind.

Sollten Sie Fragen zur Zielgruppe haben, wenden Sie sich bitte gerne an die untenstehenden Kontaktdaten.

Ziele des ProfiNet

  • informeller fakultäts- und universitätsübergreifender Austausch
  • gegenseitiges Empowerment und Unterstützung
  • Erhöhung der Sichtbarkeit von Professorinnen
  • Hilfe bei der Orientierung und Weiterentwicklung
  • Begleitung und Beratung zu relevanten überfachlichen Themen
  • Schaffung eines sicheren Raumes für Fragen, Zweifel und weitere sensible Themen
  • strategische Unterstützung zur Planung beruflicher Perspektiven an der UP und im akademischen Kontext allgemein 

Zielgruppe

Das ProfiNet wird durch das Professorinnenprogramm III finanziert und rihctet sich daher an Professorinnen aller Statusgruppen der Universität Potsdam, die an überfachlichem Austausch, auf Professorinnen zugeschnittene Veranstaltungen und relevanten Angeboten zur Karriereförderung interessiert sind.

Sollten Sie Fragen zur Zielgruppe haben, wenden Sie sich bitte gerne an die untenstehenden Kontaktdaten.


Grafik einer Gruppe diverser Frauen, die sich gegenseitig helfen eine Leiter zu erklimmen.
Photo: AdobeStock | VektorMine

Das bietet das ProfiNet

Vernetzen

  • regelmäßige Veranstaltungen innerhalb des ProfiNet
  • Raum für intergenerationalen und überfachlichen Austausch
  • Vernetzungsmöglichkeiten über die Grenzen der Universität Potsdam hinaus

Unterstützen

  • Input zu karriererelevanten Themen
  • flexible Weiterbildungsformate zu überfachlichen Kompetenzen
  • ein offenes Ohr für Bedürfnisse, Probleme und Sorgen

Zelebrieren

  • als Gemeinschaft Vielfalt teilen, Lösungen finden und Erreichtes feiern!
Grafik einer Gruppe diverser Frauen, die sich gegenseitig helfen eine Leiter zu erklimmen.
Photo: AdobeStock | VektorMine

inhaltliche Fragen

Margo Damm (kein Pronomen)

administrative Anfragen

Anne Juwien (sie/ihr)