Workshop - Ein kritischer Blick auf die Wirtschaft: Anmerkungen zur feministischen Ökonomie angesichts anhaltender Krisen.

Taller - Una mirada crítica a la economía: apuntes desde la economia feminista ante la crisis.


Foto von Ana Sánchez LLorca, Schriftzug: Workshop mit Ana Sánchez LLorca
Foto: privat

Leiterin: Ana Sánchez LLorca

Dauer: 4 x 4 Stunden,
immer freitags 14 - 18h, 06. bis 27. Mai
Raum 3.06.0.12

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Lehramtsstudiengänge Romanistik, aber auch alle anderen Studierenden mit Spanisch-Kenntnissen auf dem Level B2.

Anmeldung unter: alejandra.navas.mendezuni-potsdamde

Die für die Reproduktion des Lebens unverzichtbaren Arbeitsplätze sowie die natürlichen Ressourcen des Planeten sind die wesentliche Grundlage für das weitere Funktionieren des kapitalistischen Produktionssystems, und dennoch bleiben die ersteren unsichtbar und prekär, und die letzteren werden ausgebeutet und verschmutzt.
Warum geschieht das?
Welches Verhältnis besteht zwischen Feminismus und Wirtschaft?
Was verstehen wir unter Arbeit?
Was sind globale Versorgungsketten?
Was hat unser tägliches Leben mit der ökosozialen Krise zu tun?
Sind unsere eigenen Bestrebungen und Wünsche mitschuldig an der Logik des Extraktivismus und der Ausbeutung?
Wer kümmert sich um uns?
Was bedeutet ein gutes Leben?
Diese sind einige der Fragen, über die wir in diesem Workshop nachdenken werden.

Leiterin: Ana Sánchez LLorca

Dauer: 4 x 4 Stunden,
immer freitags 14 - 18h, 06. bis 27. Mai
Raum 3.06.0.12

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Lehramtsstudiengänge Romanistik, aber auch alle anderen Studierenden mit Spanisch-Kenntnissen auf dem Level B2.

Anmeldung unter: alejandra.navas.mendezuni-potsdamde

Sitzungen
Die Sitzungen finden an den vier Freitagen im Mai von 14 bis 18 Uhr statt.
Sitzung 1: Feministische Ökonomie: Die Beziehung zwischen Arbeit, Leben und Kapital neu überdenken. 06.05.2022, 14-18h
Sitzung 2: Sexuelle Arbeitsteilung und globale Versorgungsketten. 13.05.2022, 14-18h
Sitzung 3: Konsum, Lebensstile und mitschuldige Begehrlichkeiten. 20.05.2022, 14-18h
Sitzung 4: Modelle für den Übergang: Für eine Politik des guten Lebens. 27.05.2022, 14-18h

Alle Sitzungen werden auf Spanisch abgehalten.
Die Abschlusskonferenz findet auf Englisch statt: "Kollaps, Pandemie und Krieg: eine feministische Antwort auf eine multidimensionale Krise", 03.06.2022, 16h


Impartido por: Ana Sánchez Llorca
Duración: 4 semanas (del 6 al 27 de Mayo)
4 x 4 horas

Lugar 3.06.0.12

Inscripción: alejandra.navas.mendezuni-potsdamde

En lengua castellana:
Los trabajos esenciales de reproducción de la vida, así como los recursos naturales del planeta son las base imprescindible para que el sistema de producción capitalista siga funcionando, y sin embargo, permanecen invisibilizados y precarizados los primeros, y esquilmados y contaminados los segundos. ¿por qué ocurre esto? ¿sobre que base se sostiene el sistema económico capitalista? ¿cual es la relación entre feminismo y economía? ¿que entendemos por trabajo? ¿qué son las cadenas globales de cuidados? ¿que tiene que ver nuestra vida cotidiana con la crisis ecosocial? ¿son nuestras propias aspiraciones y deseos cómplices de la lógica extractivista y de explotación? ¿quien nos cuida? O ¿qué significa buen vivir? Son algunas de las preguntas sobre las que trataremos de pensar en este taller.

Sesiones
Las sesiones tendrán lugar durante los cuatro viernes de mayo de 14 a 18h
Sesión 1. Economía feminista: repensar la relación trabajo, vida y capital  06.05.2022 14-18h
Sesión 2. División sexual del trabajo y cadenas globales de cuidados. 13.05.2022 14-18h
Sesión 3. Consumo, modos de vida y Deseos cómplices. 20.05.2022 14-18h
Sesión 4. Imaginar modelos de transición: hacia una política del buen vivir. 27.05.2022 14-18h

Todas las sesiones serán en lengua castellana, la conferencia de cierre será en inglés.

Conference “Colapse, pandemy and war: a feminist response to a multidimensional crisis” 03.06.2022 16h

Impartido por: Ana Sánchez Llorca
Duración: 4 semanas (del 6 al 27 de Mayo)
4 x 4 horas

Lugar 3.06.0.12

Inscripción: alejandra.navas.mendezuni-potsdamde