Steffen Möller - Lesung und Diskussion mit dem Autor


Steffen Möller auf einer Bank in Warschau
Foto: Peter von Felbert

„Warszawa da się lubić“ /„Warschau lässt sich mögen“

(Titel eines bekannten polnischen Liedes)

Ja, die polnische Hauptstadt Warschau lässt sich mögen. Es ist vielleicht nicht die schönste Stadt. Während des 2. Weltkrieges wurde sie fast komplett zerstört, zuerst 1939 und dann 1944 während des Warschauer Aufstandes in Schutt und Asche gelegt. Mühsam wurde sie wieder aufgebaut - die Altstadt eine architektonische Perle als Welterbe von UNESCO anerkannt, einige Stadtviertel hingegen ein Alptraum sozialistischer Planung. Eine Mischung aus Widersprüchen und Kontrasten – das ist Warschau, eine Stadt mit einem besonderen Genius Loci, entzieht sich jeglicher Kategorisierung. Warschau provoziert extreme Gefühle, entweder ist man begeistert oder entsetzt.

In seinem Buch „Viva Warszawa“ hat der Schriftsteller und Kabarettist Steffen Möller versucht, das Geheimnis Warschaus zu enthüllen - mit Erfolg. Aus seiner individuellen Sicht beschreibt er sensibel und witzig Orte und Personen, Warschauer Phänomene. Er ist ein richtiger Wahl-Warschauer, hat mehrere Jahre in der Stadt gewohnt und kennt dort praktisch jeden Stein.

Das Treffen mit dem Autor wird von Studierenden, Teilnehmer*innen der Studienreise nach Warschau, die im September 2019 stattgefunden hat, moderiert.
Die im Rahmen von Studiumplus angebotene Lehrveranstaltung wird seit Jahren in enger Kooperation mit der Universität Warschau organisiert. Die Studierenden gestalten das Programm selbst mit und bereiten kurze Präsentationen vor, die in den natürlichen Kulissen der Stadt vorgetragen werden. Von ihren Erfahrungen in Warschau berichten sie während des Treffens mit Steffen Möller.

Wie ergänzt sich das Bild Warschaus in den Augen des Autors mit den Eindrücken der Studierenden? Sind es ähnliche oder ganz unterschiedliche Perspektiven? Entsteht vielleicht hier eine spannende Dynamik?

Es erwartet uns ein interessanter und bestimmt amüsanter Abend mit Steffen Möller und den Studierenden.

Mittwoch, 29.01.2020, 18:00 Uhr

Campus Griebnitzsee

Haus 06, Hörsaal 01 (neben der Mensa)


Alle Details finden Sie noch einmal im PDF.

Herzlich willkommen!
Serdecznie zapraszamy

Mittwoch, 29.01.2020, 18:00 Uhr

Campus Griebnitzsee

Haus 06, Hörsaal 01 (neben der Mensa)