"Language Centres at a Crossroads": CercleS-Konferenz im September 2020 in Brno


Tagungsszene
Foto: NOX Media / Masaryk University Language Centre

Die Masaryk Universität in Brno (Tschechische Republik) ist Partner der Universität Potsdam in der EDUC-Allianz. Dort fand die diesjährige Tagung der CercleS (European Confederation of Language Centres in Higher Education) statt. Sowohl die Universität Potsdam als auch die Masaryk Universität sind CercleS-Mitglieder.

Das Ressort des Vizepräsidenten für Internationales, Alumni und Fundraising unterstütze die Teilnahme des Zessko an der Tagung. Sophie Forkel, Dozentin am Zessko im Sprachbereich Französisch, nahm vor Ort an der Konferenz teil. Aufgrund der Corona-Pandemie waren von ursprünglich 500 erwarteten Teilnehmenden nur etwa 150 Personen nach Brno gekommen. Doch die Masaryk Universität hat die große Herausforderung gemeistert, die Veranstaltung im Hybrid-Format anzubieten: Während einige Vortragende per Video teilnahmen, wurden andere per Livestream an diejenigen übertragen, die die Reise nicht auf sich nehmen wollten oder konnten. Trotz Masken war der Austausch spannend und die Atmosphäre dank der guten Organisation vor Ort sehr angenehm.

Das Programm war vielfältig: Keynote Speaker Samuel Lagier bot mehrere Workshops zum Thema „Kreativität und Metaphern in der Lehre“ an. Interessante Beiträge zu aktuellen Fragen der Digitalisierung und auch zu methodischen Ansätzen in der hoschschulspezifischen Fremdsprachenausbildung wurden diskutiert.  Wie lässt sich Leseverstehen gekonnt vermitteln? Wie kann Fachwortschatz strukturiert erworben werden? Was sind die Möglichkeiten und Grenzen des task-based learning? Welche Kommunikationsformen wollen wir nutzen, von web-enhanced über blended learning zu Online-Seminaren? Und welche Möglichkeiten des Feedbacks und des Prüfens sind sinnvoll – sowohl online als auch offline?

In diesem ungewöhnlichen Setting aus Live-Veranstaltung mit Videoübertragung, einem angewandten Beispiel der neuen Notwendigkeiten also, bekam der Titel „Language Centres at a Crossroads“ eine ganz eigene Bedeutung für das Jahr 2020.

 

Bericht: Sophie Forkel
Veröffentlicht: 02.11.2020