Abgeschlossenes Promotionsprojekt „Wirksamkeit von Lehrkräftefortbildungen zur fachintegrierten Sprachförderung“

Dr. Eva Kalinowski
Foto: Dr. Eva Kalinowski

Eva Kalinowski

Das Promotionsprojekt beschäftigte sich im Rahmen des Projekts „Förderung der Bildungssprache Deutsch in der Primarstufe: Evaluation, Optimierung und Standardisierung von Tools im BiSS-Projekt“ (BiSS-EOS) mit der Wirksamkeit von Fortbildungen, die Lehrkräfte dafür qualifizieren sollen, Sprachförderung integriert in die regulären Unterrichtsfächer und Lernbereiche der Schule umzusetzen. Hintergrund ist, dass sprachliche Kompetenzen von Schüler*innen für den Bildungserfolg eine grundlegende Rolle spielen und Lehrkräfte für die Herausforderung qualifiziert werden müssen, Sprache im Rahmen des Fachunterrichts zu fördern. Wirksame entsprechende Professionalisierungsmaßnahmen sind deshalb essenziell; Fortbildungen sind jedoch nicht per se wirksam. In drei Teilstudien wurde untersucht, wodurch sich wirksame Lehrkräftefortbildungen zur fachintegrierten Sprachförderung auszeichnen und welche Schlüsse sich über Gelingensbedingungen und Effekte solcher Fortbildungen ziehen lassen.

Zunächst wurden in einem systematischen Review englischsprachige Studien ausgewertet, in denen Fortbildungen für Lehrkräfte zur Sprachförderung evaluiert wurden. Unter Hinzuziehung bereits bekannter, jedoch domänenübergreifender Merkmale effektiver Lehrkräftefortbildungen wurden inhaltliche, strukturelle und didaktische Merkmale der evaluierten Fortbildungen analysiert und zusammengefasst. Auf die erste Studie aufbauend wurden mit einer Metaanalyse die Effekte aus den auf diese Weise analysierbaren Studien aggregiert und der Gesamteffekt der Fortbildungen auf die Kognitionen und das unterrichtspraktische Handeln der Lehrkräfte ermittelt. Dabei wurden auch Merkmale der Studien und der Fortbildungen berücksichtigt. Mit einer Tagebuchstudie wurde schließlich eine spezielle Fortbildung zur integrierten Sprachförderung evaluiert. Im Fokus stand die Frage, inwiefern die fortgebildeten Lehrkräfte in der Fortbildung vermittelte Sprachförderstrategien nach eigenen Angaben häufiger anwenden als ihre nicht fortgebildeten Kolleginnen und Kollegen. In den Blick genommen wurde auch der Zusammenhang mit Faktoren wie der berichteten Kooperation im Kollegium.

Das resultierende, für den Bereich der Sprachförderung spezifische Wissen soll dazu beitragen, die Professionalisierung von Lehrkräften effektiver zu gestalten und somit Bildungsbenachteiligungen von Schülerinnen und Schülern aus bildungsfernen Familien und Familien mit Migrationshintergrund abzubauen.

Veröffentlichungen zur Dissertation:

Kalinowski, E. (2019). Wirksamkeit von Lehrkräftefortbildungen zur fachintegrierten Sprachförderung, Dissertation. Potsdam: Universität Potsdam.

Kalinowski, E., Gronostaj, A., Westphal, A. & Vock, M. (2015, September). Wirksamkeit von Lehrkräfteprofessionalisierung zur Sprachförderung – ein Review. Poster auf der 80. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Göttingen, 1. Platz Waxmann-Posterwettbewerb  Poster_AEPF_final.pdf

Kalinowski. E., Gronostaj, A. & Vock, M. (2019). Effective professional development for teachers to foster students’ academic language proficiency across the curriculum: A systematic review. AERA Open 5(1), 1–23. https://doi.org/10.1177/2332858419828691

Kalinowski, E., Egert, F., Gronostaj, A. & Vock, M. (2020). Professional development on fostering students’ academic language proficiency across the curriculum—A meta-analysis of its impact on teachers’ cognition and teaching practices. Teaching and Teacher Education, 88. doi.org/10.1016/j.tate.2019.102971

Kalinowski, E., Gronostaj, A., Westphal, A. & Vock, M. (2018). Lehrkräftefortbildung und Sprachförderung – Eine Tagebuchstudie im Projekt „Bildung durch Sprache und Schrift“. Empirische Pädagogik, 32(2), 216–232.

 

Dr. Eva Kalinowski
Foto: Dr. Eva Kalinowski